Home : Computer Forensik : Typische Szenarien : Computer Missbrauch

Computer Missbrauch

Beispielfälle für kriminelle Handlungen am PC

  • Einem Mitarbeiter fiel auf, dass sein Kollege viel Zeit im Internet verbringt. Bei einer Untersuchung dessen PCs konnten hinzugezogene Computer Forensik Spezialisten ca. 30.000 Bilder und Videos pornographischen Inhaltes finden – aus dem Internet geladen. Wie viel (Arbeits-) Zeit braucht man, um so viele Daten herunter zu laden?
  • Ein Mitarbeiter kopiert unternehmensinterne Informationen (Kundendatenbank, Entwicklungsunterlagen, Projektunterlagen, Vertragsunterlagen, Marketingpläne, Fusionspläne etc.) bevor er das Unternehmen verlässt. Direkt im Anschluss bewirbt er sich bei einem Wettbewerber, strebt die Selbständigkeit an oder bietet die Informationen zum Verkauf an.

    Anfrage Computer Forensik

  • Ein Administrator erstellte sich die gleichen Profile (Zugangsberechtigungen), wie sie neuen Mitarbeitern (u.a. einem neuen Entwicklungsleiter) eingerichtet werden, auf seinem PC. So erlangte er Zugang u.a. zu allen Entwicklungsunterlagen, die eigentlich nur dem neuen Entwicklungsleiter zugänglich sein sollten.
  • Ein Einkäufer nutzt seine Zugriffsberechtigungen auf ein Warenwirtschaftssystem (quasi "Generalvollmacht") um (fiktive) Lieferanten anzulegen, Aufträge zu erstellen und auch selbst Rechnungen begleichen zu können. Wie viele Mitarbeiter haben bei Ihnen diese "Generalvollmacht"?

Tipp: Arbeitszeiten, -methoden und -geräte ändern sich und werden zunehmend flexibler. Überprüfen Sie regelmäßig die Unternehmensrichtlinien und Zugriffsrechte auf ihre Aktualität.

  • Kostenlose Datenrettungs-Hotline07031 644-277 

 

Mehr Informationen



Das könnte Sie interessieren: