Go to Top

10 Möglichkeiten zur Verbesserung der Smartphone-Leistung

Verbesserung der Smartphone-Leistung

Wir alle wissen nur zu gut, dass unsere Handys nicht unzerstörbar sind. Während des Lebenszyklus eines Smartphones gibt es zweifellos Probleme wie zum Beispiel eine Verschlechterung der Batterielebensdauer und eine langsame Leistung, die verschiedene Faktoren als Ursache haben kann.

Leider können wir nur wenig unternehmen, um zu verhindern, dass unsere Mobilgeräte an einem gewissen Punkt aufhören zu funktionieren, da sowohl elektronische als auch mechanische Teile beginnen, im Laufe der Zeit durch ständige Nutzung den Geist aufzugeben.

Dennoch präsentieren wir Ihnen 10 einfache Tipps, entwickelt von den Geräte-Diagnose-Experten von Blancco, mit denen Sie versuchen können, die Leistung zu verbessern, das Beste aus Ihrer Akku-Lebensdauer zu machen und gängige Probleme zu beheben.

  1. Batterielebensdauer

Die meisten modernen Geräte verwenden Lithium-Ionen-Batterien, die am besten funktionieren, wenn sie zwischen 50 bis 80 Prozent ihrer Kapazität aufgeladen werden. Es ist daher gesünder für Ihre Batterie, sie in kleinen Aufladungen während des Tages aufzufüllen, im Gegensatz zu einer langen Aufladung in leerem Zustand. Also genau das Gegenteil vom dem, was die meisten von uns tun, wenn sie es abends in die Steckdose stecken und dauerhaft über Nacht aufladen lassen. Stellen Sie sicher, dass Sie nur offizielle Ladegeräte verwenden – nicht genehmigte Drittanbieter-Versionen könnten zu Schäden an Ihrem Akku führen und jüngsten Untersuchungen legen nahe, dass sie auch extrem gefährlich sein können.

  1. App Cache

Optimieren Sie die App-Funktionalität und Geschwindigkeit durch das Löschen des App-Cache / der temporäre Dateien auf Ihrem Gerät. Sie können auch offene oder zwischengespeicherte Apps „aufräumen“, indem Sie sie schließen, wenn sie im Hintergrund ausgeführt werden. Die Forschung hat gezeigt, dass 44 Prozent der Leistungsprobleme bei Android-Handys auf zwischengespeicherte oder offene Apps zurückzuführen sind. Daher lohnt es sich, sie in einem passenden Augenblick zu schließen, wenn Sie sie nicht mehr verwenden.

  1. Kamerafunktionalität

Sie können die Funktionalität der Kamera verbessern, indem Sie Ihren Gerätespeicher freigeben. Der beste Weg, dies zu tun, ist, regelmäßig Fotos und Videos auf Cloud-Storage-Services wie iCloud oder Google Fotos zu verschieben, anstatt sie auf Ihrem Gerät gespeichert zu lassen (oder als Ergänzung einer gute Backup-Strategie, um Datenverlust zu verhindern, indem – zusätzlich zum Backup – Daten in die Cloud verschoben werden).

          4. Signal-Probleme

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Netzwerksignal haben, prüfen Sie bitte, ob die SIM-Karte ordnungsgemäß eingelegt ist, um sicherzustellen, dass es keine Probleme mit der Netzabdeckung in Ihrer Nähe gibt. Während es oftmals unwahrscheinlich ist, ein Problem zu sein, können Sie auch die Website Ihres Anbieters oder dessen Social-Media-Angebote überprüfen, um sicherzustellen, dass es keine weit verbreiteten Netzwerkausfälle gibt.

  1. Antiviren-Apps

Vermeiden Sie die Installation mehrerer Antiviren-Anwendungen. Viele von ihnen auf dem Gerät zu haben, macht Ihr Gerät auch nicht sicherer, aber es wird sich sicherlich Auswirkungen auf die Lebensdauer Ihres Akkus haben.

  1. SD-Karten

Probleme beim Lesen externer Speicher wie SD-Karten? Wenn Sie eine neue SD-Karte zum ersten Mal verwenden, überprüfen Sie, ob das Format für Ihr Gerät geeignet ist. Überprüfen Sie den Zustand des Kartensteckplatzes auf Staub oder Beschädigungen und überprüfen Sie dann den physischen Zustand der Karte selbst. Wenn es keine sichtbaren Schäden gibt, können Sie versuchen, es mit einem Computer zu verbinden auf dem ein DIY-Software-Tool installiert ist, um Daten auf der Karte sicher zu löschen.

  1. Gerät abschalten

Denken Sie daran, das Gerät mindestens einmal in der Woche herunterzufahren. Dies wird helfen, das Betriebssystem zu aktualisieren und es optimal am Laufen zu halten (auch Technologie braucht manchmal eine Pause!).

  1. Touchscreen

Wenn der Touchscreen nicht mehr oder langsam reagiert, versuchen Sie es mit dem von Ihrem Hersteller empfohlenen Verfahren zu reinigen. (Hier z.B. was Apple vorschlägt). Sie können auch versuchen, Ihr Gerät neu zu starten und alle temporären Internetdateien, Cookies und den Browserverlauf löschen.

  1. Autofokus

Manchmal führen Fotografien von Drittanbietern wie Instagram, dazu, dass die Autofokus-Funktion auf Ihrer Gerätekamera fehlschlägt. Versuchen Sie, die App von Ihrem Gerät zu entfernen, um das Problem zu beheben.  Es ist auch eine Prüfung wert, ob Ihr Kameraobjektiv von jedem möglichen Schmutz oder Staub befreit und sauber ist.

  1. Datennutzung

Deaktivieren Sie die Funktion “mobile Daten” für nicht wesentliche Apps, um die Lebensdauer Ihres Akkus zu verbessern und den Datenverbrauch zu senken. Automatische App-Updates über mobile Daten wird wahrscheinlich Ihr Datenvolumen auffressen, aber die meisten Geräte haben die Möglichkeit, die Updates ausschließlich über WiFi installieren zu lassen. Sie können auch überprüfen, ob Ihr mobiler Browser eine Datensicherungseinstellung hat. So vermeiden Sie das Herunterladen von großen Dateien, wenn Sie mobilen Datentransfer verwenden (von E-Mails, WhatsApp, etc.).

Mit diesen einfachen Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihr Telefon tip-top arbeitet oder zumindest bis zum nächsten Upgrade!

Klicken Sie hier, um die ursprüngliche Infografik von Blancco anzuschauen.

Bildquelle: Pexels/Creative Commons Zero (CC0) license