Go to Top

Datenverlust kostet Unternehmen jährlich $ 1,7 Billionen weltweit

Eine neue weltweite Studie versuchte eine konkrete Summe zu ermitteln, die Unternehmen für die Beseitigung von Datenverlusten und ungeplanter Ausfallzeiten ausgeben müssen.

Laut der EMC Corporation, die Vanson Bourne damit beauftragt hatte, eine Umfrage unter mehr als 3000 IT-Experten aus Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern durchzuführen, sind die Kosten für die Beseitigung von Datenverlust in den letzten 12 Monaten auf $ 1,7 Billionen (€ 1,36 Billionen) angewachsen.

Das sind rund 50 Prozent des deutschen Brutto-Inlands-Produktes und entspricht einer Steigerung von 400 Prozent in den letzten beiden Jahren. Umgerechnet in Emails entspricht dieses eine Steigerung um 24 Millionen Emails pro Firma.

Der EMC Global Data Protection Index fand dabei zudem heraus, dass Datenverluste fast Zweidrittel aller Unternehmen betrifft und 64 Prozent der Verantwortlichen einen solchen geschäftskritischen Fall im Jahr 2014 erlebten. Gleichzeitig muss einer der befragten Mitarbeiter durchschnittlich fast drei ganze Arbeitstage (25 Stunden) Ausfallzeiten erdulden.

Kein Wunder, dass fast Dreiviertel aller Befragten ( 71 Prozent) erklärten sich „nicht sehr zuversichtlich“ zu fühlen, wenn Sie von einem Datenverlust oder Ausfallzeiten getroffen würden, die Daten selbst wiederherstellen und mit der Arbeit fortfahren zu können.

Guy Churchward, Präsident der EMC Core Technologies, bewertet dieses Ergebnis als “verständlich”. Besonders aufgrund der Tatsache, dass 62 Prozent der Befragten angaben, Schwierigkeiten bei der Wiederherstellung von Daten von mobilen Geräten, Big Data-Umgebungen und hybride Clouds zu haben. Drei Bereiche, die von zentraler Bedeutung für die Unternehmen für die zukünftige Geschäftsausrichtung sind.

“Die Ergebnisse der Umfrage zeigen die enormen monetären Auswirkungen ungeplanter Ausfälle und Datenverlust für Unternehmen in der ganzen Welt“, kommentierte Churchward die Studie. „Wir hoffen, dass der Global Data Protection Index IT-Manager dazu veranlassen wird, einmal innezuhalten und neu zu bewerten, ob die aktuellen Datenschutzlösungen mit den heutigen Geschäftsanforderungen sowie ihren langfristigen Zielen in Einklang stehen“.

Die in der EMC-Studie genannten weltweiten Kosten zeigen sehr deutlich, wie wichtig es ist, im Fall von Datenverlust einen Spezialisten zu vertrauen, der bereits eine Erfolgsbilanz bei der Wiederherstellung in der konkret betroffenen IT-Umgebung vorzuweisen hat.

Mehr Informationen zu der EMC-Studie finden Sie ( in englischer Sprache) hier:

http://www.emc.com/collateral/presentation/emc-dpi-key-findings-global.pdf

http://reflectionsblog.emc.com/2014/12/emc-data-protection-index/

http://protectioncontinuumblog.emc.com/market_trends/quest-solid-ground-global-enterprises-grappling-new-data-protection-demands/#more-10673

http://www.itpg.org/data-loss-and-downtime-costs-businesses-1-7-trillion/

http://www.krollontrack.co.uk/company/press-room/data-recovery-news/data-loss-costs-firms-$17-trillion-per-year,-according-to-global-study727.aspx