Go to Top

AMDs Ryzen belebt den Prozessormarkt neu

AMD Ryzen

Mit der langerwarteten Veröffentlichung der neuen und den Markt wachrüttelnden AMD Ryzen Prozessorchips sieht es so aus, als hätte es der Underdog geschafft, dass Intel die Preise für seine Core i5 und i7 Prozessoren neu anpassen muss. Mit acht zentralen Prozessorkernen (CPUs) verspricht AMD qualitativ hochwertige und leistungsstarke Produkte mit auffallend günstigeren Preisen als der Konkurrent Intel.

AMD Ryzen gegen Intel Chipsätze und Core CPUs

Bei einem genaueren Blick auf Ryzen 5 1600X Chips präsentiert AMD diese mit 6 Cores / 12 Threads. Denn Ryzen-Chips konzentrieren sich auf Multithread-Performance und machen sie damit ideal für 3D-Rendering, Virtualisierung und Videobearbeitung. Die Bedrohung für Intel ist nicht nur bei den Prozessoren vorhanden, AMD fordert auch Intels Midrange-Chipsatz-Designs heraus, die auf dem G41-Chipsatz aufbauen. Dieser gilt als der dominante Chipsatz von Intel. Nicht lange nach AMDs Markteinführung reagierte Intel mit der Einführung des P55-Chipsatzes und der i5-CPUs. Intel Core i5-0000K hat 4 Kerne / 4 Threads und gilt als der fortschrittlichste Chipsatz auf dem Markt für PC-Käufer. Wenn Sie mit einem DP55KG Motherboard gepaart sind, punktet diese Kombination mit einer Leistungsmaximierung und vielen Features. AMD konkurriert nicht bei Single-Thread-Tests, aber bei Multi-Thread überstrahlt AMD den Konkurrenten Intel.

Ryzen 5 Preise

Die Preisstruktur des Ryzen 5 gliedert sich wie folgt auf:

Daten von AMD. Bildnachweis: Antony Leder

Ryzen 5 zielt speziell auf die Preisgestaltung und Position von Intel im Prozessormarkt. Die 1500X, mit einem vorgeschlagenen Preis von $ 189, bietet SMT, ein Feature mit dem Intel Desktop Core i5 Chips versucht haben im Markt zu profitieren. Der 1600X, der etwa bei $ 249 liegt, hat sechs Kerne und SMT, um direkt mit der Core i5 Produktlinie von Intel sowie dem Core i7-7700K zu konkurrieren.

Nicht nur sind die Preise erschwinglicher, auch Investoren werden ermutigt, Aktien von AMD zu kaufen. Die Aktien des Unternehmens haben sich in den vergangenen 12 Monaten im Vorgriff auf die Veröffentlichung des Ryzen-Prozessor-Chips im Wert vervierfacht und dieser Trend  scheint sich nicht zu verlangsamen.

Ein detaillierter Vergleich von Ryzen 5 1600X versus Intel Core i5-0000K unten zeigt Leistungs- und Preisdaten der beiden Kontrahenten:

Daten von AnandTech

Hochskalieren

Intel hat seither die Preise von Core i5 und i7 Prozessoren deutlich gesenkt, um zu versuchen, mit AMD richtig zu konkurrieren. Die in Ryzen eingebauten zusätzlichen Prozessorkerne bedeuten, dass bestimmte Möglichkeiten viel schneller laufen als bei einem Intel-Chip. In der Realität arbeitet  eine teure 8-Kern Intel Core i7 6900 CPU mit einer ähnlichen Geschwindigkeit wie eine AMD Ryzen 1800X CPU, aber die Ryzen kostet dabei weniger als die Hälfte.

So etwas wird als störende Technologie bezeichnet. Was AMD hier gemacht hat war ein strategischer Schachzug. Anstatt Intel in den gleichen Preisbereichen zu verfolgen, entschieden sie sich, sich auf den Markt unter $ 200 zu konzentrieren, was gut bei denjenigen Kunden ankommt, die die Systemkosten niedrig halten und die mögliche Ersparnis lieber in eine teurere Grafikverarbeitungseinheit (GPU) investieren möchten.

Ob sich die AMD-Strategie durchsetzen wird, ist noch abzuwarten, aber die Konkurrenten sind erst mal aufgerüttelt worden. Von den Ryzen-Vorbestellungen getrieben, hat Intel seine Preise deutlich gesenkt und damit den Intel Core i7-770K Desktop-Prozessor auf den Preis von $ 300 in einigen Geschäften heruntergezogen. Nvidia hat ebenfalls mehrere Produkte angekündigt, die direkt mit dem neuen Ryzen konkurrieren. Sowohl Nvidia als auch Intel sind bislang nicht gewohnt, Konkurrenz zu haben. AMD ist die einzige andere Option gegenüber Intel und Nvidia, eine Situation von der also alle Parteien profitieren, wenn es gut läuft. Der Wettbewerb treibt dabei die Märkt voran, hilft den Verbrauchern und zwingt die Unternehmen, ihre Produktlinien weiter zu entwickeln.

Leistungsvergleiche

Wenn man sich die Leistung von AMD gegenüber Intel anschaut, scheint es bei den Qualitätsunterschieden hin und her zu gehen. Während es bei AMD so aussieht, dass hier der Preiswettbewerb gewonnen wird, scheint sich Intel zu behaupten, wenn es um die Leistung geht. Insbesondere bieten Intel-Prozessoren das Hyper-Threading, was dazu führt, dass die Prozessoren weniger Wärme abgeben.

Wenn Sie allerdings einen Gaming-PC bauen, würden Sie idealerweise die höchste Grafikqualität haben wollen. Da steht AMD an erster Stelle; eine voraussichtlich bessere Option für integrierte Grafik. Intel könnte hier konkurrieren, aber sie müssten das Problem zusammen mit einer GPU lösen.

Wenn es um das Übertakten geht, erklimmt AMD ebenfalls das Siegerpodest. Mit einem AMD-System können Sie mehr aus einer Mid-Range A-Serie und seiner beschleunigten Processing Unit (APU) für einen anständigen Preis von $ 67 herausholen, während Intels freigeschaltete Konfigurationen erst bei rund $ 200 beginnen.

Was jetzt?

Welcher Prozessor ist also besser? Nicht so leicht zu beantworten. Jeder steht für sich allein in seinem Umfeld. Bei der Single-Core-Performance übertrifft die i7-7700K von Intel, den Ryzen 7 1800X, aber bei der Multi-Core-Performance übertrifft der Ryzen 7 1800X wiederum den i7-7700K. Für den typischen täglichen Gebrauch werden die Verbraucher wahrscheinlich besser daran sein, den Intel Prozessor der 7er-Generation wie den Core i7 zu kaufen. Wenn ein Nutzer allerdings stark auf 3D-Rendering oder Video-Encoding, Gaming, erhöhte Übertaktung fokussiert ist, dann ist der Ryzen die bessere Wahl. Hier müssen Sie Ihre individuellen Bedürfnisse selbst richtig beurteilen und einen Prozessor wählen, der Ihnen gibt, was Sie wirklich wollen.

Bildnachweis: blickpixel/ pixabay.com/CC0 License