Go to Top

Auf der Suche nach dem verlorenen Smartphone

Smartphone

Wer hat sowas nicht schon erlebt? Ein unachtsam verlegtes Smartphone wurde nicht zurückgegeben oder ein Dieb hat es aus der Tasche gezogen. Die eigene Vergesslichkeit oder ein erfahrener Dieb kann uns unseres geliebten Telefons berauben: Das bedeutet nicht nur einen ökonomischer Schaden, sondern durch den Verlust unserer Daten, wie zum Beispiel Kontakte, Videos und Fotos auch einen emotionalen.

Aber das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen. Dank der Geolokations-Technologie, gibt es immer noch die Hoffnung das Smartphone wieder aufzufinden!

Wie mobile Geolokation funktioniert

Die Lokalisierung Ihres Smartphones kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Wir gehen dabei natürlich davon aus, dass das Telefon eingeschaltet ist und dass mindestens eines der GPS-, Wi-Fi- oder mobilen Anschlussmodule verfügbar ist.

Geolokalisierungsdienste nutzen:

  • Koordinaten, die vom GPS-System erkannt werden
  • geografische Lage der Zugangspunkte bei Wi-Fi-Verbindungen
  • Mobilfunknetze

Die vom GPS-System definierte Position ist die genaueste. Dank GPS-Satelliten kann die Position des Telefons mit einer Genauigkeit von wenigen Metern (10-20 Meter) festgestellt werden. Allerdings muss das Smartphone frei von Behinderungen für die GPS-Antenne sein, um einen guten Empfang zu haben. Wenn sich das Telefon allerdings in einem geschlossenen Raum befindet, kann das GPS-Modul praktisch nichts empfangen und folglich ist die Geolokalisierung des Telefons auch nicht möglich.

Wenn das Smartphone mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden ist, erfolgt die Geolokalisierung über die MAC-Adresse (die eindeutige Kennung, die jeder Hardware-Hersteller an die Ethernet- oder Wireless-Netzwerkadapter anbringt) des Access Points oder des Routers, der die Verbindung bereitstellt. Das System funktioniert folgendermaßen: Mobile Geräte sammeln in der Regel die MAC-Adressen der nahe gelegenen Router und Access Points und übermitteln sie an die von Geolokalisierungsdiensten verwendeten Datenbanken, um ihre globale Bereitstellung und Position geografisch zuzuordnen (z.B. https://developers.google.com/maps/documentation/geolocation/intro). Um den Standort eines an ein Wi-Fi-Netzwerk angeschlossenes Telefon zu zu ermitteln, müssen Sie einfach die MAC-Adresse des Zugangspunkts herausfinden und die Datenbank überprüfen, um die geografische Adresse zu sehen. Geolokalisierung durch Wi-Fi ist nicht immer sehr genau, zum Beispiel wenn der Ort des Zugangspunkts mit dieser bestimmten MAC-Adresse noch nicht genau bestimmt wurde. Darüber hinaus könnte auch die IP-Adresse für Lokalisierungszwecke genutzt werden.

Schließlich basiert die Nutzung des Mobilfunknetzes auf der Verwendung von ID-Daten der Zellen des mobilen Senders, wobei die Information mit dem bekannten Ort anderer benachbarter mobiler Sender trianguliert wird.

Wie findet man sein Smartphone?

Apple bietet seine iOS Geräte mit einer App mit dem Namen „Mein iPhone suchen“ an. Die App muss auf Ihrem Gerät (iPhone oder iPad) nach den Anweisungen konfiguriert werden. Im Falle von Verlust oder Diebstahl, können Sie mit jedem Browser auf https://www.icloud.com zugreifen und dank Ihrer AppleID die Web-Version von Mein iPhone suchen verwenden, um das Gerät auf der Karte zu finden. Sie können aus der Ferne ein Geräusch erzeugen, den „Verloren“-Modus einschalten oder Ihr iPhone/iPad initialisieren.

Quelle: Screenshot von Apple Find my iPhone web service  (Hier: irgendwo in Italien)

Bei Android-Geräten sollten Sie die Option „Lokalisieren dieses Geräts“ markiert haben und zusätzlich „Sperren und Werkseinstellungen zulassen“ und dann den Android Geräte-Manager unter https://www.google.com/android/devicemanager über das bei der Aktivierung des Smartphones verwendete Gmail-Konto eingeben.

Wie Apple, zeigt auch Google die Position Ihres mobilen Geräts auf einer Karte an. Zudem bietet der Service die Möglichkeit per Fernsteuerung ein Geräusch zu machen, das Gerät zu sperren oder es komplett zu löschen.

Apple und Google Apps für iOS und Android decken nicht alle Möglichkeiten ab. Es gibt noch andere Apps im Apple- und im Google Play-Store, die Ihnen helfen können, Ihr verlorenes Smartphone zu finden.

Die modernsten Funktionen erlauben es Ihnen, nicht nur herauszufinden, wo sich Ihr Telefon befindet, sondern Sie haben somit eine komplette Fernbedienung, um zum Beispiel ein Bild zu schießen und es per E-Mail zu versenden (in der Hoffnung darauf zu erkennen, wo sich das Telefon befindet oder ein Bild von dem Dieb zu machen), die Anruf-Logs oder die gesendeten SMS Ihres Smartphones aus der Ferne abzufragen. Dies ist sogar möglich, wenn Ihre Original-SIM durch eine andere ersetzt wurde (Sie erhalten die Telefonnummer dieser neuen SIM-Karte ebenfalls per Fernabfrage).

Fazit:

Natürlich will niemand sein Smartphone verlieren, aber wenn dies doch geschieht, hat man mit den modernen Geolokationstechnologien noch Hoffnung, es wieder zu finden. Vergessen Sie nicht Ihr geliebtes Telefon direkt nach dem Kauf, oder nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, richtig zu konfigurieren.

Wenn Ihr Gerät verloren gegangen ist, können Sie an dem vom Geolokalisierungsdienst vorgeschlagenen Ort suchen. Wenn Sie aber vermuten, dass das Telefon gestohlen worden ist, handeln Sie besser nicht alleine sondern kontaktieren Sie die örtliche Polizei zu und um eine riskante Situation zu vermeiden.

Bildnachweis: hurk/pixabay.com/CC0 public domain license