Go to Top

Die fünf häufigsten Arten, wie digitale Fotos während der Sommerferien verloren gehen

Datenverlust

Mit den sich immer schneller nähernden Sommerferien freuen sich viele von uns darauf Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Diese speziellen Momente, die früher auf Film gebannt wurden, werden jetzt digital per Video-, Digital-Kamera oder Smartphone aufgezeichnet. Jedes Gerät hat dabei seine eigenen Risiken, aber hier werden wir uns auf die häufigsten Speicherkarten-Katastrophen von Digi-Cam-Besitzer konzentrieren, die verzweifelt versuchen ihre Erinnerungen wiederherzustellen.

  1. Neuformatierung

Nutzer vergessen oft, dass eine Neuformatierung der Speicherkarte alle darauf gespeicherten Daten entfernt, einschließlich geschützter Bilder und Druckaufträge. Diese Daten können dann nur noch von Experten wieder gerettet werden, also denken Sie daran, bevor Sie formatieren.

  1. Überschreiben

Ein häufiger Fehler ist das versehentliche Überschreiben von Bildern auf der Kamera-Speicherkarte durch neue Fotos. Deshalb überprüfen, überprüfen, immer wieder überprüfen, dass Sie Ihre Bilder erfolgreich auf Ihren PC, Laptop, ein externes Laufwerk, eine CD oder DVD übertragen haben, bevor Sie neue Bilder aufnehmen.

  1. Kaputte und beschädigte Medien

Speicherkarten in vollgepackte Koffer quetschen, kann dazu führen, dass diese auf dem Weg nach Hause geknickt oder beschädigt werden, sodass sie unlesbar werden. Die Karten in Kleidung einzuwickeln und sie in die Mitte des Koffers zu platzieren, bietet etwas Schutz beim Transport Ihrer Bilder während der Rückfahrt.

  1. Verbrannte Medien

Speicherkarten in einer Umgebung mit höherer Temperatur – in der Nähe einer Wärmequelle, wie ein Heizkörper oder Ofen, oder einfach bei voller Sonneneinstrahlung am Strand – erhöhen die Chancen eines Ausfalls. Wärme wird dabei wahrscheinlich nicht die digitalen Fotos auf Speicherkarte beschädigen, aber es kann dazu kommen, dass sie nicht im Kartenlesegerät erkannt wird.

  1. Ferien-Unfälle

Bei denjenigen, die sich für einen warmen Urlaub im Ausland entscheiden, statt einer verschneiten Woche mit den Schwiegereltern, fallen häufig Digitalkameras in den Sand oder kommen mit Wasser rund um den Pool in Kontakt, wobei die Smart Medien so beschädigt werden, dass die Fotos nicht angezeigt werden können. Nur ein Experte kann die digitalen Bilder dieser Smart Medien, die auf diese Weise beschädigt wurden, wiederherstellen, deshalb sollten Nutzer Digitalkameras in gepolsterten und wasserdichten Hüllen aufbewahren, um sie zu schützen.

Kann ich gefährdet sein?

Obwohl heutzutage die meisten Verbraucher eine Digitalkamera besitzen, sichern etwa ein Drittel ihre Fotos nicht. Die Gefahr besteht darin, dass sie einmalige Erinnerungen verlieren könnten, wenn etwas mit ihren Geräten passiert, auf denen die Bilder gespeichert wurden.

Das Wichtigste, was man sich merken sollte ist, dass unsere Liste der typischen Speicherkarten-Desaster die Notwendigkeit betont seine Smart-Medien zu schützen und Sie auf die häufigsten Probleme, mit denen Digitalkamera-Nutzer konfrontiert werden, aufmerksam zu machen, damit Ihnen Datenverlust nicht passiert!

Bildnachweis: Dieter Schütz/pixelio.de