Go to Top

Die Kleine ist ganz schön groß

Sie ist so groß wie der Nagel des kleinen Fingers – die micro SD Speicherkarte. 2005 wurde sie von SanDisk unter der Bezeichnung T-Flash auf den Markt gebracht und wird vor allem in mobilen Endgeräten eingesetzt, für die die Größe von 11x15mm optimal ist. Damals hatte das Speichermedium eine Kapazität von 128 MB, vor rund einem Jahr hat SanDisk eine Speicherkarte mit 128 GB entwickelt (was einer Vertausendfachung der Kapazität innerhalb von 10 Jahren entspricht). Jetzt stellte der Hersteller der Premium Edition Ultra microSDXC UHS-I (so ihr voller Name) mit einem Speichervolumen von 200 GB vor – das ist genug Platz für 20 Stunden Full-HD-Aufnahmen.

Auch bei der Geschwindigkeit lässt sich der neue kleine Speicherriese nicht lumpen: Der Hersteller gibt für die neue Karte eine Leserate von bis zu 90 Megabyte (MB) pro Sekunde an, was bedeutet, dass bis zu 1200 Bilder pro Sekunde transferiert werden können. Über die mögliche Schreibrate waren noch keine Daten zu erfahren.

Die Speicherkarte ist spritzwassergeschützt, stellt erst bei Temperaturen über 85 Grad Celsius den Dienst ein und behält die gespeicherten Daten auch beim Durchlauf durch einen Röntgenscanner am Flughafen.

In den Handel soll die Karte im zweiten Quartal 2015 kommen, der Preis wird wohl bei knapp 400 € liegen. Wem das zu teuer ist, der kann sich mit dem alten Speicherrekordmeister behelfen. Die 128GB-Karte ist bedeutend günstiger: der Preis liegt bei unter 100 €.

Bildquelle: SanDisk