Go to Top

Die Post zeigt´s allen

Streetscooter

Während die großen deutschen Automobilhersteller bei Elektrofahrzeugen jetzt endlich einige serientaugliche Modelle auf den Markt bringen wollen – dem Abgasskandal sei Dank – hat ein anderer großer Player schon Nägel mit Köpfen gemacht.

Die gelbe Post hatte mit Anfragen an europäische Autohersteller Pech: Niemand war fähig oder Willens, einen elektrischen Kleintransporter auf die Räder zu stellen. Im Umfeld der RWTH Aachen wurde die Post dann fündig. Ein kleines Startup hatte die Idee, Elektromobilität auch in kleiner Stückzahl wirtschaftlich attraktiv anbieten zu wollen – der Grundgedanke der Streetscooter GmbH: „Versöhnung von Ökonomie und Ökologie“.

In enger Zusammenarbeit mit Postzustellern wurde der Kleintransporter „Work“ entwickelt, von dem im August dieses Jahres das 1000ste Fahrzeug in den gelben Fuhrpark übernommen wurde. Die Post plant, 45000 ihrer Transporter in den nächsten Jahren durch das Elektrofahrzeug zu ersetzen. Der Einfachheit halber hat DHL die Firma Streetscooter kurzerhand übernommen.

Ganz ohne Vernetzung, Datenschutzproblem und Gerede um autonomes Fahren hat der gelbe Lieferwagen nur das zu bieten, was wirklich nötig ist. ABS und Fahrerairbag, Sitzheizung und Rückfahrkamera. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 80 Stundenkilometer gedrosselt, was der Reichweite zu Gute kommt, die Batterie ist auf viele Starts und Stopps ausgelegt. Die Resonanz bei den Postlern ist durchweg positiv.

Aber auch für den Betrachter ist der „WORK“ durchaus passabel. Gemäß der Zen-Buddhistischen Maxime: „Die Brücke ist schön, weil ich sehe, dass sie mich tragen wird“ ist der Transporter ein attraktives Auto. Er ist knuffig und sympathisch, er zeigt, wofür er gebaut wurde.

Diese Art der Innovation, die im Ergebnis ohne Schnickschnack und unnötige Gimmicks, reduziert auf das wirklich Nötige daherkommt, reduziert Entwicklungszeiten, schont Ressourcen und spart bares Geld. Es wäre schön, wenn häufiger über solch erfreuliche Entwicklungen zu berichten wäre.

Bildquelle: StreetScooter / Deutsche Post DHL Group