Go to Top

Die wahren Kosten von Datenbank-Wiederherstellungen

Berechnen Sie die wahren Kosten Ihrer Datenbank-Wiederherstellungen

Seien wir ehrlich, Datenbank-Administratoren (DBAs) sind wirklich stark beschäftigt. DBA-Aufgaben wie Datenbank-Server-Tuning, Troubleshooting und Reporting-Anfragen haben meistens Vorrang vor anderen Aufgaben. In der Regel haben vollständige Datenbank-Wiederherstellungen eine niedrige Priorität bei DBAs aufgrund des Zeitaufwands als auch der tatsächlichen Kosten, die dem Unternehmen dadurch entstehen. Hier lohnt sich ein detaillierter Blick auf die wirklichen Auswirkungen einer vollständigen Datenbank-Wiederherstellung.

Tabellen-Wiederherstellungen

DBAs werden aus vielen Gründen gebeten Tabellen oder Tabellen-Daten wiederherzustellen, wie beispielsweise…

  • Verlorengegangene/gelöschte Tabellen (z.B. durch Entwickler-Fehler)
  • Front-End-Anwendungs-Updates, die Datenbank-Tabellen ändern oder löschen können
  • Fehlende oder korrupte Spalten- oder Zeilen-Dateneinträge (hervorgerufen durch Anwender-Fehler, IT-Infrastrukturänderungen wie klassifizierte Storage-Migrationen)
  • Inkorrekte oder modifizierte Daten im Business System, die zu zu falschen Ergebnissen in den Reports führen (z.B. falsche Währungen)
  • Anfragen für Tabellendaten zur Nutzung für die Analyse (Marketing, Finanzen, Personal, Verwaltung )
  • F&E fordert Tabellen oder Tabellendaten an, die für die Entwicklung oder Tests genutzt werden sollen. Diese Anfragen können sich über einen größeren Zeitraum signifikant erhöhen.

Zeitaufwand für die Bereitstellung der benötigten Infrastruktur

Datenbanken sind hunderte von Gigabyte wenn nicht gar Terrabyte groß. Der DBA, der eine vollständige Datenbank- Wiederherstellung durchführt, um eine Tabelle wiederherzustellen, benötigt eine Hardware-Umgebung mit ausreichend Speicherplatz, damit der Wiederherstellungs-Vorgang durchgeführt werden kann. In vielen Unternehmen muss sich der DBA für die Bereitstellung einer solchen Umgebung an den Storage- oder den ESX- Administrator oder die Sicherheitsabteilung wenden.

Wiederherstellungszeit

Kleine Datenbanken können mit verschiedenen Methoden sehr schnell wiederhergestellt werden. Die meisten DBAs haben mehrere – sogar bis zu hunderte – sehr große Datenbanken im Einsatz, die einige Stunden brauchen, bis sie wiederhergestellt sind. Das Wiederherstellen von Tabellen mit T-SQL erfordert Scripting, um die Inhalte zu vergleichen, Tabellen zu erzeugen und Daten von einem Platz zu einem anderen zu kopieren. Alle diese Aufgaben nehmen darüber hinaus auch SQL-Ressourcen in Anspruch.

Arbeitskosten

DBA Gehälter sind je nach Standort oder Industriezweig unterschiedlich. Trotzdem sind die Löhne von erfahrenen Datenbank-Administratoren nicht niedrig. Denn unerfahrene DBAs werden kaum für Datenbank-Wiederherstellungen herangezogen, genauso wenig wie Senior-Administratoren oder Software-Architekten, aber irgendein DBA muss es halt machen. Es kann Stunden kostbarer Arbeitszeit dauern bis eine einzige große Datenbank wiederhergestellt ist.

Kosten für Ausfallzeiten

Ausfälle von dringend benötigten Programmen ist etwas, was ein DBA versucht tunlichst zu vermeiden. Interne Entwicklungsprojekte, die auf MS SQL basieren, können wegen Wiederherstellungsprozessen unter Umständen ihre Abgabe-Deadlines verpassen. Kosten, die somit im Zusammenhang mit verpassten Projektabgaben stehen, sind dabei also ebenso wichtig wie die Ausfallzeiten, die auf Produktionssystemen entstehen.

Erfahren Sie hier mehr über die einfache Anwendung von Ontrack PowerControls für SQL.