Go to Top

Was ist ein “Disaster Recovery Test”?

Disaster Recovery (DR)-Test beschreibt die Untersuchung der einzelnen Schritte eines Disaster-Recovery-Programms. Durch Disaster Recovery-Tests wird sichergestellt, dass ein Unternehmen in der Lage ist, Daten und geschäftskritische Anwendungen nach einer Notfallsituation wiederherzustellen und so nach einer ungewollten Unterbrechung den Betrieb fortsetzen kann. In vielen Unternehmen werden DR-Tests jedoch vernachlässigt, da die Erstellung eines Notfallplans Ressourcen binden kann – und der Plan selbst häufig als Lösung für den Notfall angesehen wird.

Wenn aber eine Organisation keine Zeit und keine Ressourcen in einen Test des Disaster Recovery-Plans investiert, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Notfallplan, wenn er wirklich benötigt wird, nicht wie erwartet ausgeführt werden kann.

Kommunikationswege, Datenrettung und Wiederherstellung von Anwendungen sind normalerweise die Schwerpunkte aller Disaster Recovery-Tests. Andere Bereiche für die Prüfung variieren abhängig von der “Recovery Time Objective” (RTO – Wie lange darf ein Geschäftsprozess oder ein System ausfallen?) – und der “Recovery Point Objective” (RPO – Wie viel Datenverlust kann in Kauf genommen werden?).

Disaster-Recovery-Tests sollten regelmäßig während des ganzen Jahres durchgeführt werden und in allen Schulungen der Mitarbeiter behandelt werden. Sobald ein Test abgeschlossen ist, sollten die Protokolle analysiert werden, um festzustellen, was wie erwartet funktionierte – und was nicht.