Go to Top

Drei Gründe, warum das Magnetband nicht stirbt

Magnetbänder für die Datenspeicherung

In Zeiten von 8 Terrabyte-Festplatten und superschnellen SSDs nutzt die Mehrzahl der Unternehmen Magnetbänder parallel für die Datenspeicherung und die Archivierung.

Laut der EDP Vertriebs GmbH, bekannter Anbieter von Tape Hardware sowie Barcode Label, setzen 70 Prozent seiner Kunden Magnetbänder oder Tape-Sets neben Festplatten zur Datenspeicherung ein.

Die drei Hauptgründe, warum das Magnetband nicht stirbt, sind:

  1. Selektive Datensicherung spart Backup-Kosten

Festplatten bieten hohe Backup- und Wiederherstellungs-Geschwindigkeiten und sind daher zur Sicherung und schnellen Recovery einzelner Dateien und Ordner besonders geeignet. Allerdings erzeugt der Einsatz von Festplatten jedoch höhere Kosten als die Nutzung von Magnetbändern, denn die Platten werden im laufenden Betrieb heiß und müssen permanent gekühlt werden. Zudem müssen sind aufgrund ihrer kürzeren Haltbarkeit häufiger ersetzt werden. Für große Datenmengen und Daten, deren Verfügbarkeit weniger zeitkritisch ist, empfiehlt sich daher der Einsatz von Magnetbändern als langfristiges Storage-Medium.

  1. Tape ist das Medium der Wahl für die Langzeit-Speicherung von Daten

Rechtliche und andere Vorgaben zwingen Unternehmen, Daten langfristig vorzuhalten. Aufgrund der längeren Haltbarkeit und der deutlich niedrigeren Energiekosten bleiben Magnetbänder das beste Medium. Auf diese Daten müssen Unternehmen in den meisten Fällen nicht in Echtzeit zugreifen. Vielfach haben sie für die Bereitstellung mehrere Wochen Zeit. Schnelle Datenverfügbarkeit, wie bei Festplatten oder gar SSDs, ist deshalb meist gar nicht notwendig.

  1. Keine Frage von „Entweder oder“…

Für Firmen mit großen oder stark wachsenden Datenbeständen ist eine langfristige Archivierungs- und Datenaufbewahrungsstrategie nur mit der Kombination von Festplatten und Magnetbändern möglich. Neben dem Kostenaspekt spricht auch die längere Haltbarkeit für den Einsatz von Magnetbändern. Festplatten dagegen bleiben unerlässlich, um ausgewählte Daten innerhalb weniger Minuten wiederherzustellen. Sinnvoll ist ein mehrstufiges Backup-und Archivierungs-Konzept, das die Vorteile beider Speichermedien sinnvoll vereint und so optimal nutzt.

Bildquelle: Kroll Ontrack Böblingen