Go to Top

Effektive und sichere Löschung von mobilen Daten

Der Life-Cycle von Mobiltelefonen wird heute immer kürzer – kaum ein Mobiltelefon ist über mehrere Jahre in Gebrauch. Die durchschnittliche Nutzungsdauer von Handys beträgt nur 18 Monate, der Trend geht zu einem schnelleren Upgrade. Gerade zur Weihnachtszeit liegen mobile Geräte immer häufiger unterm Baum und ersetzen dann die Vorgänger-Modelle. Besonders zu beobachten ist diese Entwicklung im Unternehmens-Umfeld, neue Technologien als Zeichen von technischem Know-how und professionellem Selbstbewusstsein. Ein daraus resultierendes Problem ist, auf regelmäßige Sicherheits-Updates zu achten, um sensible Daten effektiv vor Verlust oder Missbrauch zu schützen.

Obwohl unsere elektronischen Begleiter immer kleiner werden, steigt die Menge an Daten, die darauf Platz finden, rapide in die Höhe. Smartphones werden üblicherweise nicht nur zum Telefonieren oder Texten von Nachrichten verwendet, sondern dienen als Miniatur-Speicher für alle möglichen wichtigen Informationen, für deren Sicherheit wir verantwortlich sind. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um persönliche oder geschäftliche Daten handelt, die es vor unbefugtem Zugriff zu schützen gilt:

  • Telefon- und Adress-Buch inkl. detailliertem Anruf-Protokoll
  • Textnachrichten, SMS, Multimedia Messages und
    Kommunikations-Protokolle
  • Logins und Passwörter für den Zugriff auf installierte Applikationen
  • Informationen zur elektronischen Bezahlung bzw. Zugangsdaten zum Online Banking
  • Verlauf der Browser Sessions und gespeicherte Cookies
  • Gespeicherte Fotos, Filme und Sprach-Memos
  • Zugang zum E-Mail Account
  • Text-Dokumente, PDFs, alle Arten von Attachments,
    die sensible Transaktions-Daten und andere wichtige
    Informationen enthalten könnten

Eine kürzlich durchgeführte Studie von Kroll Ontrack, zeigt, dass mehr als 20% der befragten Reseller vor dem Verkauf gebrauchter Smartphones keine ordnungsgemäße Datenlöschung durchgeführt haben. Die gespeicherten Daten wurden einfach nur manuell gelöscht. Der Vorteil an der Sache ist, betonten sie, dass so alle gespeicherten Applikationen erhalten bleiben. Aber was bedeutet das genau in der Praxis? Dass solche Geräte einfach verkauft werden, ungeachtet der Tatsache, dass sie noch eine große Menge an sensiblen Informationen über den vorherigen Benutzer enthalten. Manuelle Datenlöschung ist nämlich keineswegs eine sichere und effiziente Art, mobile Daten endgültig zu entfernen. Diese vemeintlich gelöschten Daten lassen sich mit relativ einfachen Methoden wiederherstellen.

Wie können Daten sicher und endgültig gelöscht werden?

Eine der beliebtesten Möglichkeiten Handy-Daten zu entfernen ist, die eingebaute Reset-Funktion – zurück auf die Werkseinstellungen – zu benutzen. In vielen Fällen können Daten danach tatsächlich nicht mehr wiederhergestellt werden. Spezialisten jedoch weisen dabei auf ein nicht unwichtiges technologisches Problem hin: Der komplette Inhalt, also sämtliche Daten, müssen bei diesem Vorgang überschrieben werden, um wirklich sicherzustellen, dass alle Daten unwiederbringlich gelöscht wurden. Leider bieten nur wenige mobile Betriebssysteme (wie z.B. iOS) und Modelle diese Funktion an. Außerdem gibt es Hersteller, deren Geräte dieses Sicherheits-Feature gar nicht enthalten.

Was tun, wenn Sie eine wirklich zuverlässige Lösung benötigen?

Falls Sie im Besitz eines Mobiltelefons sind, das die Daten während des Zurücksetzens auf die Werkseinstellung nicht komplett überschreibt, oder Sie sich bzgl. dieser Funktionalität nicht sicher sind, oder Ihre Daten besonders sensibel sind und Sie absolut sicher gehen wollen, dass Dritte nicht darauf zugreifen können, sollten Sie eine professionelle Datenlöschungssoftware benutzen, die die Daten sicher überschreibt, bevor Sie den Reset des Telefon durchführen.

Es gibt eine Vielzahl solcher Datenlöschungs-Lösungen am Markt. Bevor sie sich aber endgültig für ein Produkt entscheiden, sollten Sie folgende Punkte beachten.

  • Stellen Sie sicher, dass die Software Ihr Gerät und das Betriebs-
    system unterstützt; falls Sie vorhaben, mehrere Geräte zu löschen
    sollten Sie eine All-in-One Lösung verwenden.
  • Falls Sie in Ihrem Unternehmen für eine sichere und endgültige
    Datenvernichtung zuständig sind, empfiehlt sich in jedem Fall
    die Verwendung eines professionellen Tools mit einer
    Lösch-Reporting-Funktion, die auch erlaubt Daten schnell und
    einfach von mehreren Geräten gleichzeitig zu entfernen.
  • Stellen Sie sicher, dass die verwendete Software auch Ihren
    unternehmensinternen Sicherheits- und
    Datenschutzbestimmungen entspricht

Aber: es geht nicht nur um das Mobiltelefon selbst, auch an die SD-Karte muss gedacht werden

Auch die SD-Karte enthält selbstverständlich wichtige Informationen und Daten, das sollte nicht übersehen werden. Die zusätzliche Speicherkarte erweitert die Speicherkapazität und Sie müssen Ihre Daten nicht auf den internen Datenspeicher schreiben. Sie können jederzeit eine alte Speicherkarte in Ihrem neuen Mobiltelefon wieder verwenden, da SD-Karten plattformunabhängig sind. Außerdem lassen sich SD-Karten auch einfach per Software löschen oder physikalisch zerstören, falls sie nicht mehr benötigt wird oder defekt ist.

Bildmaterial: Blancco Oy Ltd.