Go to Top

Erpresser unter sich

Ransomware

Bekanntlich ist Ransomware die problematischste Malware, die zurzeit im Internet kursiert. Es gibt eine Menge an Programmierern, die ihre bösartigen Programme auf die Welt loslassen. Entsprechend groß ist der Konkurrenzdruck.

Jetzt sind auf Pastebin tausende von Dechiffrierschlüsseln aufgetaucht, die für Opfer des Verschlüsselungsprogramms Chimera die ersehnte Entschlüsselung ihre Daten bringen könnten. Die Schlüssel wurden durch Hacker des Unternehmens, das die Ransomware Petya programmiert und in Umlauf gebracht haben, von Servern des Konkurrenten Chimera geklaut. Und da die Hacker schon mal dabei waren, haben sie auch noch schnell den Sourcecode des Konkurrenzproduktes mitgehen lassen.

Forscher der Sicherheitsfirma Malwarebytes gehen davon aus, dass die Schlüssel echt sind. Sollte sich das bewahrheiten, wird in Kürze ein Entschlüsselungstool für Chimera auf den Markt kommen.

Möglicherweise ist das Ganze aber nur eine clevere PR-Aktion. Denn die Macher von Petya informieren in ihrer Veröffentlichung auch über ihr Ransomware-as-a-Service-Angebot, bei dem sich Kriminelle prozentual am Geschäft mit den Lösegeldforderungen von Ransomware beteiligen können.

Bildquelle: sbainevanerp / pixabay