Go to Top

IT-Industrie-Prognosen für das Jahr 2016

IT-Industrie-Prognosen

Das Jahr 2015 ist schon fast vorbei und was ist mit 2016? Was wird im kommenden Jahr geschehen? Hier nun unsere Vorhersagen für die IT-Branche:

Hyper-Converged Storage

Mit den ganzen Vorteilen der hyper-konvergenten Systeme erwarten wir, dass mehr Unternehmen diese Architekturen in 2016 realisieren und implementieren werden. Da die Unternehmen sowohl ihre Rechenzentren als auch andere Teile ihrer Infrastruktur durch hyper-konvergente Systeme ersetzen und aktualisieren, profitieren sie von diesen vorgefertigten und von Herstellern getesteten Lösungen. Die Verwendung hyper-konvergenter Systeme konsolidiert und verwaltet Hardware und Mehrfachfunktionen (Computer, Netzwerk und Storage), und diese Art von Infrastruktur bietet eine schnelle Implementierung sowie platzsparende und schnelle Redundanz. Die zentrale Organisation über eine einzige Schaltstelle macht es zudem sehr einfach und kostengünstig die Datenspeicherkapazität zu erweitern.

Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Anbieter, die diese kundenspezifischen IT-Infrastrukturen bereitstellen, kommt eine zusätzliche Komplexität für die Datenrettung hinzu. Unser Team von Datenrettungsingenieuren bietet jedoch bereits Daten-Recovery-Lösungen für Hyper-konvergente Systeme an. Unser Team arbeitet dabei hart daran den Prozess zu optimieren und die Recovery-Zeit zu reduzieren, wenn diese Anforderungen auftreten.

Tape-Management

Das Verwalten von Bandarchiven ist immer ein Kampf. Auch wenn einige da draußen glauben, dass das Magnetband ausstirbt, gibt es andere die denken, dass es als „altes zuverlässiges Schlachtross“ bei der Datenspeicherung weiterhin seinen Platz in der IT hat. Es spielt keine Rolle welchem Lager Sie angehören – wenn Sie Bänder haben, müssen Sie die darauf befindlichen Daten auch verwalten. In den letzten Jahren haben wir einen Anstieg bei den Compliance-Standards bezüglich der Speicherung und der Verwaltung von Daten gesehen. Die gestiegenen Compliance-Anforderungen gekoppelt mit dem erhöhten Bedarf an Datensicherheit führt Firmen zur Notwendigkeit nicht nur zu wissen, welche Daten Sie besitzen, sondern auch welchen Weg Sie einschlagen müssen, um diese auch effektiv zu verwalten. Im Jahr 2016 erwarten wir noch mehr Notwendigkeit für professionelle Magnetband-Verwaltung. Gesteigerte Anforderungen, um auf Magnetbändern gespeicherte Daten zu betrachten, zu extrahieren und zu verwalten wird im nächsten Jahr weiterhin ansteigen, da Firmen, die ihre an das Lebensende gekommene ältere Soft- und Hardware ausmustern wollen, dabei feststellen, dass Daten sich auf ungenügend „gelabelten“ oder beschädigten Bändern befinden oder die aber schlicht und einfach diejenigen Daten effektiv verwalten wollen, die auf ihren Tapes gespeichert wurden. Unsere in wenigen Tagen neu auf den Markt kommende Lösung Ontrack® DataAdvisor wurde gerade aus dem wachsenden Bedarf unserer Kunden nach einer vereinfachten Bandverwaltung entwickelt.

Datensicherheit

Sicherheitsmaßnahmen für Daten wird in Unternehmen auch in 2016 eine große Rolle spielen. Leider haben wir wahrscheinlich im vergangenen Jahr nicht die letzten bösartigen Datenschutzverletzungen und Virus-Infektionen gesehen. Kroll Ontrack unterstützt dabei seine Kunden, die solchen Angriffen ausgesetzt wurden, bei der Wiederherstellung von Daten. Dabei können wir auf zusätzliche Ressourcen von Kroll Ontrack Advisory Solutions zurückgreifen, die uns bei physischen und logischen Datenschutzverletzungen und Malware-Angriffen unterstützen. Es ist offensichtlich, dass Firmen sich der Gefahren jetzt immer bewusster werden und weiterhin alles Erdenkliche unternehmen, um sich selbst und ihre Kunden vor Schaden durch diese Attacken zu schützen.

Apple Uhren und andere Wearables

An der IT-Verbraucher-Front in 2016 sehen wir eine Erhöhung bei der Einführung von sogenannten digitalen Wearables. Es gibt bereits Gerüchte über die nächste Generation der Apple Uhr, die dazu führen soll, dass diejenigen sich eine solche „Uhr“ zulegen, die bisher zögerten sich das ursprüngliche Modell zu kaufen. Zusammen mit der Apple-Uhr zeigt der Markt einen Umsatzanstieg bei Android- und Fitness-Smart-Watches. Weitere Zubehörartikel für diese Smart-Watches wie z.B. Bracelite, lassen erkennen, dass der Markt in diesem Bereich weiter wachsen wird. Die Frage ist jetzt eigentlich nur, wann wir die ersten Daten-Wiederherstellungsanfragen für eine Smart-Watch oder ein anderes tragbares Gerät dieser Art erhalten werden.

Mobile Abhängigkeit

Jeder, der ein Smartphone besitzt kann Ihnen sagen, dass die Abhängigkeit von mobilen Geräten auch in 2016 weiterhin steigen wird. In 2015 veränderte Google seine Ausrichtung und gibt seitdem Webseiten, die mobilfähig sind ein höheres Ranking als solchen ohne. Diese Änderung führte zu einer wachsenden Zahl von Suchanfragen von mobilen Geräten. In der Tat überschritten die Handysuchanfragen diejenigen von Desktop-Computer im vergangenen Sommer das erste Mal. Diese Zahl beruht auf Suchanfragen; die auf Geräten mit kleineren als einem Sechs-Zoll-Bildschirm durchgeführt wurden, sodass auch die meisten Tablets dadurch ausgeschlossen wurden. Es wird interessant sein zu sehen, ob der Markt mehr in die Richtung der „PhabletS“, wie das iPhone 6+ oder mehr in Richtung Wearables tendiert. Wahrscheinlich könnte es eine Mischung aus beiden Möglichkeiten sein.

Bildmaterial: Kroll Ontrack Böblingen, Deutschland