Go to Top

Was bedeutet „Memory-Ballooning“?

Memory-Ballooning ist eine Speicher-Management-Technik der vmware Tools, der sich ein Server bedienen kann, um ungenutzten Speicher seiner virtuellen Maschinen (VMs) belegen zu können.
Wenn eine virtuelle Maschine auf einem Server vor dem Volllaufen seines physikalischen Speichers steht, kann es vom Server nicht belegten Speicher anderer VM anfordern, um den eigenen Speicher zu erhöhen. Der Server geht dann gewissermaßen mit dem Hut herum und bittet für die VM, die in Not ist, um eine Speichergabe. VMs, die keine Speicherplatzprobleme haben, lagern nieder priorisierte Prozesse in ihr Page-File (in der VMDK) aus. Sie lassen quasi „Luft“ aus ihrem Arbeitsspeicher wie aus einem Ballon (daher der Name). Dieser freie Platz kann nun von der VM mit Speicherplatzproblemen benutzt werden.

Bildquelle: GaborfromHungary / morgueFile