Go to Top

Nutzung der Virtualisierung für die Business Continuity

Disaster Recovery

Viele Firmen berichten, dass sie ihre Disaster Recovery Fähigkeiten verbessern und dass sich ihr Vertrauen darauf, dass sie auf eine solche Katastrophe vorbereitet sind, erhöht hat. Dennoch gibt es noch viel Arbeit bei der Sicherstellung einer angemessenen Vorbereitung und Schutzmaßnahmen zu tun.

Die Kosten bei einer Betriebsunterbrechung, sei es durch einen Angriff, Datenschutzverletzungen oder durch eine Naturkatastrophe, kann zu einem bösen Erwachen führen. Eine Schätzung der Kosten für Ausfallzeiten, wenn ein Datenkatastrophe eingetreten ist, zieht nicht nur Produktivitätseinbußen,  verpasste Verkaufschancen und Arbeitszeit in Betracht, sondern auch weniger quantifizierbare Auswirkungen, wie die Schäden am Image und den Vertrauensverlust der Kunden. Dies unterstreicht den wachsenden Bedarf für einen zusätzlichen Schutz gegen Betriebsunterbrechungen.

Überleben der Stärksten? Die Notwendigkeit für einen Business-Continuity-Plan

Ein moderner Business-Continuity-Plan ist eine umfassende Unternehmenspolitik, die alle Abteilungen eines Unternehmens in die Lage versetzt, während eines störenden Ereignisses erfolgreich weiterzuarbeiten – mit nur minimalen oder begrenzten Auswirkungen.

In diesem Beitrag werden alle Ereignisse, die die Angestellten davon abhalten ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen und die zu einer Geschäftsunterbrechung führen zusammengefasst, einschließlich der Unterbrechung der Stromversorgung, gekappter Telefonleitungen und so weiter. Eine Datenkatastrophe tritt dann ein, wenn Daten beschädigt sind, daher ist eine Datenkatastrophe eine Teilmenge von Geschäftsunterbrechungen (Business Disruption).

Folglich  ist ein Disaster Recovery Plan und entsprechende Notfallmaßnahmen Teile eines umfassenden Business Recovery Konzepts. Was als formales Verfahren eingeführt wurde, um teure Computerausrüstung zu schützen, entwickelte sich dahingehend, weiter alle Elemente einer Geschäftsorganisation zu schützen.

Virtualisierung als Business-Continuity-Werkzeug

Die Entwicklung der Virtualisierungstechnologie hat der IT-Branche ermöglicht, Rechenzentren zu konsolidieren und so die Industrie revolutioniert. Gemeinsam haben die Virtualisierungstechnologie und Business Continuity die IT-Betriebseffizienz gesteigert und dazu beigetragen, Business-Continuity-Ziele für das gesamte Unternehmen, wie die Recovery Point Objectives (RPO) und Recovery Time Objectives (RTO) zu erfüllen. Die daraus resultierenden Vorteile für Unternehmen sind Kostensenkungen und der erhöhte Schutz kritischer IT-Computer-Systeme und Datenbestände.

Bevor es die Virtualisierungstechnolgie gab, war es schwierig, für eine Organisation die Anforderungen an die Wiederherstellungszeiten und der Systemverfügbarkeit aufgrund der notwendigen Beschaffung von physischen Computersystemen zu erfüllen. Zunehmend wird die Virtualisierungstechnologie innerhalb einer Organisation implementiert und redundante Computersysteme können schnell bereitgestellt werden.

Der nächste Schritt, um die Geschäftskontinuität (Business Continuity) zu gewährleisten

Darüber hinaus ist es von entscheidender Bedeutung, Daten-Recovery-Prozesse innerhalb eines Unternehmens-Business-Continuity-Plans aufzunehmen. Um die Kosten von Datenschutzverletzungen oder technischen Ausfällen abzudecken, integrieren einige Organisationen vollständige Disaster-Recovery-Verfahren in ihre Projekte, um ihre Investitionen zu schützen.

Andere haben ihre Business Continuity-Pläne mit zusätzlichem Versicherungsschutz verbessert. Erfolgreiche Unternehmen erkennen, dass jede Störung, unabhängig davon, wie klein sie sind, Auswirkungen auf das Geschäft als Ganzes haben. Dies hat IT-Führungskräfte und Business-Continuity-Planer dazu gebracht, proaktiv Datenrettungsdienste in ihre Notfallpläne zu integrieren.

Einen Disaster-Recovery-Service-Anbieter auszuwählen, bevor eine Katastrophe eintritt, bereitet das betroffene IT-Team auf ein erfolgreiches „Überleben“ einer Geschäftsunterbrechung vor. Bei der Auswahl ist es wichtig, sich einen Datenrettungs-Dienstleister zu suchen, der nicht nur über eine starke Historie bei der Service-Qualität verfügt, sondern auch mit den neuen Technologien Schritt hält, um Unterstützung für Unternehmen anbieten zu können, die von einem Datenverlustereignis oder von  Betriebsstörungen betroffen sind. Der Dienstleister sollte spezifische Recovery-Fähigkeiten für alle elektronischen Daten und digitalen Speichersysteme sowie virtualisierte Technologien anbieten können, um erfolgreich die Anforderungen der Business-Continuity zu erfüllen.

Da die Virtualisierung sich immer weiter verbreitet, ist es für Unternehmen immer wichtiger Datenwiederherstellung in ihre Disaster Recovery Pläne aufzunehmen. Welche Storage-Umgebung eine Organisation auch immer verwendet, ein effektiver Disaster-Recovery-Plan ist ein wichtiger Schritt hin zu einem effektiven Datenmanagement.

Bildquelle: Thinkstockphotos.com