Go to Top

Ontrack PowerControls für SQL startet!

Es ist soweit: Endlich ist die neue Version von Ontrack PowerControls für SQL für alle interessierten MS SQL Server Nutzer verfügbar. Mit PowerControls für SQL lässt sich eine der zeitaufwendigsten und kostspieligsten Aufgaben bewältigen – die Wiederherstellung von einzelnen Tabellen aus MS SQL Datenbanken.

Was bislang über die Standard-Wiederherstellungs-Funktionen von Microsoft mit einem hohen Aufwand und verschiedenen Arbeitsschritten verbunden war, ist jetzt regelrecht kinderleicht: Einfach ein bestehendes Backup in PowerControls importieren, die fehlende Tabelle identifizieren, sich mit dem aktiven MS SQL Server verbinden und sie schließlich per drag-and-drop in die passende Datenbank hineinkopieren. Ob bereits offline vorhandene .mdf- und .ldf- oder native .bak-Backup-Dateien, beide können direkt innerhalb von PowerControls extrahiert, geöffnet und nach den vorhandenen Tabelleneinträgen durchsucht werden.

Lästige, sozusagen „auf Verdacht“ durchgeführte Restores von kompletten Datenbanken, um einzelne verloren gegangene Tabellen den Anwendern wieder zugänglich zu machen, gehören ab sofort der Vergangenheit an. Der verantwortliche SQL-Datenbank-Administrator muss jetzt nur noch die integrierte Suche bemühen, um herauszufinden, in welcher vorhandenen Backup-Version die gesuchte Tabelle vorhanden ist.

Dabei ist der Aufwand, den Datenbank-Administratoren für die Wiederherstellung einzelner Tabellen betreiben müssen, nicht zu unterschätzen. Eine Befragung von Kroll Ontrack unter DBAs hat ergeben, dass knapp zwei Drittel der Befragten (64%) regelmäßig Wiederherstellungen aus SQL durchführen müssen. Fast 40 Prozent der Befragten haben zwischen einer und fünf granularen Tabellen-Wiederherstellungen und rund 25 Prozent sogar mehr als sechs pro Monat zu bewältigen. Die Gründe für die verlorenen Tabellen sind dabei vielfältig: Mal ist es eine versehentliche Löschung, mal sind es einfach fehlende Zeilen- oder Spalteneinträge oder es handelt sich um alte Tabellendaten, die erneut für ein neue Entwicklung und Analyse benötigt werden. So oder so – mehr als die Hälfte der Betroffenen gaben an, mehr als eine Stunde kostbarer Arbeitszeit zu benötigen.

Das ist jetzt endgültig vorbei! Mit Ontrack PowerControls für SQL lassen sich Tabelleninhalte innerhalb von Minuten statt Stunden wiederherstellen und nutzen. Ontrack PowerControls für SQL unterstützt in der ersten Version zunächst MS SQL Server 2008 R2 & 2012. Weitere SQL Server Versionen werden in den nächsten Releases der Software zusätzlich unterstützt.

Machen Sie sich selber ein Bild und testen Sie das unentbehrliche Spezialwerkzeug für jeden, der sich professionell mit der Datenbank-Administration unter Microsoft SQL Server beschäftigt. Testen Sie jetzt die neue Version Ontrack PowerControls für SQL, schreiben Sie einen Kommentar und gewinnen Sie eines von 2 Tickets für die SQL Server Konferenz 2015 in Darmstadt.*

Und so geht es:

  1. Testen Sie Ontrack PowerControls für SQL.
  2. Schreiben Sie einen Kommentar zur Software in unserem Datenrettungs-Blog.
  3. Nehmen Sie an der Verlosung teil.

* Schreiben Sie einen Kommentar bis 30.11.2014 und nehmen Sie an der Verlosung teil.