Go to Top

Wie schützt man seine Daten in Windows 10 Creators Update?

Windows 10

Windows 10 Creators Update ist jetzt seit einigen Wochen verfügbar und bringt eine Vielzahl von Funktionen und Optimierungen mit, die es Anwendern ermöglicht produktiver zu arbeiten. Aber trotz all dieser „Neuheiten“ bleiben einige Dinge unveränderlich – wie beispielsweise die Bedeutung des Schutzes Ihrer Daten.

Windows 10 Creators Update wird mit einem Stapel an raffinierten Tools ausgeliefert, um die Chancen auf einen Datenverlust zu reduzieren. Und wenn Sie diese alle verwenden, sollten Ihre Dateien und Fotos fast völlig unverwundbar sein.

Windows 10 Backup – wenn nichts Neues hilfreich ist

An dem mittlerweile bekannten Windows 10-Backup-Tool hat sich nichts geändert – also wird jeder, der ein Upgrade durchführt, feststellen, dass vorhandene Backup-Aufträge weiterhin wie erwartet funktionieren. Das sollte den Upgrade-Prozess zusätzlich weniger schmerzhaft machen.

Wenn Sie bis jetzt Ihre Backup-Einstellung noch nicht eingerichtet haben, sollten Sie das jetzt tun. Machen Sie es, bevor Sie einem ernsthaften Systemproblem begegnen – später wird es zu spät sein. Anleitungen zur Verwendung von Windows Backup (und zur Wiederherstellung) finden Sie in der Microsoft Knowledgebase oder hier.

Frühere Versionen

Haben Sie jemals das Problem gehabt dass Sie eine wichtige Datei überschrieben haben? Konnten Sie den Fehler korrigieren oder mussten Sie von vorn beginnen?

Wenn Sie Windows Backup eingerichtet haben, können Sie eine ältere Version der Datei aus der letzten Sicherung wiederherstellen. Aber es gibt eine etwas schnellere Methode über die  Vorgängerversionen.

Wenn Sie den Ordner „Dokumente“ im Explorer öffnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die problematische Datei und wählen Sie „Vorgängerversionen wiederherstellen“. Sie sollten dann eine Liste der vorherigen Versionen sehen, auf die Sie zurückgreifen können. Der Trick mit den Vorgängerversionen ist schneller als eine Wiederherstellung aus einem Backup. Die Datei, die Sie wiederherstellen können ist auch jünger – das bedeutet für Sie weniger manuelle Arbeit, wenn Sie wieder an der Stelle anfangen, an der Sie die Arbeit an dem Dokument beendet hatten.

Dateiversionsverlauf (File History)

Sehr ähnlich zu den Vorgängerversionen, erstellt der „Dateiversionsverlauf“ Kopien von wichtigen Dateien einmal pro Stunde und verschiebt sie automatisch auf ein physisch vorhandenes separates Laufwerk. Das Tool kopiert Ihre Bibliotheken, den Desktop, Kontakte und Favoriten standardmäßig, aber Sie können auch andere Ordner hinzufügen.

Microsoft empfiehlt die Verwendung eines USB-Sticks oder ähnlichem, obwohl Sie auch einen anderen Computer verwenden können, der mit demselben Netzwerk verbunden ist. Weitere Informationen zum Konfigurieren und Verwenden von Dateiverlauf finden Sie in der Microsoft Knowledge Base.

Die Dateiversionsverlauf-Funktion war auch schon in Windows 8 verfügbar – also werden Ihre vorhandenen Einstellungen beim Upgrade auf Windows 10 Creators Update automatisch mitkopiert.

Richten Sie Microsoft One Drive ein

Die Microsoft-Cloud-Services sind im Kern des Windows 10 Creators Update bereits integriert – einschließlich des One Drive-Speicherdienstes. Durch die Verknüpfung Ihres Microsoft-Kontos mit Ihrem Windows-Konto werden Ihre Dokumente und Dateien automatisch mit der Cloud synchronisiert.

Im Falle eines lokalen Systemfehlers sollten Sie eine Kopie Ihrer Dateien bei OneDrive.com zur Verfügung haben (melden Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto an).

Eine Sache sollte man aber im Auge behalten: One Drive ist so konzipiert, dass Ihre Dateien jederzeit verfügbar sind. Denn One Drive synchronisiert jede Änderung, die Sie an Ihren Dateien machen, zu dem Zeitpunkt, wenn Sie die Änderungen ausführen, somit ist es kein echter Backup-Service. Wenn Sie eine Datei auf Ihrem PC löschen oder beschädigen, werden diese Änderungen in der Cloud gespiegelt.

Wenn die Katastrophe passiert – Datenrettungssoftware

Die vier hier beschriebenen Features sollen dazu beitragen, die Chance, Daten zu verlieren, drastisch zu reduzieren – aber Unfälle passieren trotzdem. Wenn Sie kein regelmäßiges Backup konfiguriert haben und Sie Datenprobleme bekommen, benötigen Sie eine Sicherungsalternative.

Obwohl Sie versuchen können, Windows neu zu installieren, bleibt eine sehr reale Gefahr, dass Ihre Dateien dabei verloren gehen. Stattdessen benötigen Sie ein Spezial-Tool, um verlorene Dateifragmente zu finden und zu wiederherzustellen.

Kroll Ontrack bietet eine kostenlose Testversion der Datenrettungs-Software Ontrack EasyRecovery an, die Sie und Ihre Daten in vielen Fällen retten kann. Eine kostenlose Testversion finden Sie hier.

Bildnachweis: Kroll Ontrack