Go to Top

Stets auf dem Laufenden bei neuen Apple Technologie-Entwicklungen

iOS-Wiederherstellung

Apples „geschlossene Tür“ Politik bei seinen Geräten bedeutet, dass iOS-Wiederherstellungen grundsätzlich immer komplizierter sind als Windows-Recoveries. Aber trotzdem hat es das Engineering-Team bei Kroll Ontrack geschafft, den neuesten Entwicklungen im Apple-Ökosystem immer einen Schritt voraus zu sein.

Im Jahr 2015 haben wir einen deutlichen Anstieg zur Wiederherstellung von verschlüsselten Apple-Geräten gesehen – fast doppelt so viele wie im Jahr davor gingen bei uns ein. Grund dafür scheint zu sein, dass Unternehmen wie Privatpersonen als Reaktion auf die Bedrohungen durch Hacker-Angriffe und Datenpannen auf die „Sicherheit“ der Verschlüsselungen setzen.

Was wir dabei festgestellt haben, ist, dass ältere Wiederherstellungsmethoden auf verschlüsselten Laufwerken nutzlos geworden sind, es sei denn, es hat zuvor ein Entschlüsselungsschritt stattgefunden. Trotzdem sind unsere Ingenieure – bewaffnet mit umfassender Fachkompetenz im Bereich der Apple-Speichertechnologien – in der Lage Apple-Geräte zu entschlüsseln, bevor Wiederherstellungsversuche vorgenommen werden und können so vermeiden, dass zusätzliche Schäden und Datenverluste entstehen.

Scheitern beim Aktualisieren

Bei einem aktuellen Auftrag hatten wir einer Anfrage von einem Privat-Anwender zu Hause, der während des Upgrades auf das neue Apple OSX einen Festplattenausfall (HDD) zu beklagen hatte und danach keinen Zugang mehr auf die Platte bekam.

Sobald die Festplatte bei uns im Labor eingetroffen war, konnten wir von 99 Prozent der Platte ein Image ziehen. Dabei stellte sich heraus, dass das Laufwerk sowohl über den Apple Core Storage als auch den neuen Apple Logical Volume Manager verfügte. Um das Dateisystem wieder aufbauen zu können, musste das Laufwerk – das mit der FileVault 2-Encryption verschlüsselt war – entschlüsselt werden.

Während dieses Vorgangs haben wir festgestellt, dass das Laufwerk zudem mehrere Fehler enthielt. Trotzdem waren unsere Ingenieure in der Lage diese zu überwinden, sodass sie auf die Apple Core Storage Ebene zugreifen konnten, um das Laufwerk zu entschlüsseln.

Sobald das Laufwerk entschlüsselt war, wurde mit der Wiederherstellung des HFS-Dateisystems begonnen und es gelang unseren Spezialisten nicht nur die Daten des Anwenders zu retten, sondern sogar das Notebook so stabil zu bekommen, dass es wieder nutzbar war.

Neue hybride Fusion Festplatten erhöhen die Komplexität

Obwohl solche Aufträge immer häufiger vorkommen, können Sie in ihrer Komplexität deutlich variieren. Unser fortschrittliches Knowhow kommt allerdings dann wirklich ins Spiel, wenn wir gebeten werden uns mit formatierten und gelöschten Apple Festplatten zu beschäftigen, die erst mit speziellen Werkzeugen entschlüsselt werden müssen.

Im November ging es sogar noch weiter als unsere Spezialisten erweiterte Fähigkeiten einsetzen mussten, um Daten von den neuen Fusion Laufwerken und verschlüsselten Geräten wiederherstellen zu können, was bedeutet, dass Kroll Ontrack nunmehr in der Lage ist Daten von allen von Apple auf dem Markt erhältlichen Laufwerken wiederherzustellen.

Wir denken, dass der wachsende Anteil an Fusion Laufwerken in Apple-Geräten Amateur-Datenretter weiterhin vor erhebliche Probleme stellen werden, da diese Laufwerke deutlich anders als die bisherigen Apple-Festplatten funktionieren und Daten von den alten wesentlich einfacher zu retten sind. Fusion Laufwerke erfordern Erfahrung von beiden Welten (HDD und SSD) um eine erfolgreiche Wiederherstellung ermöglichen zu können und benötigen deshalb ein noch größeres Maß an Können und Knowhow.

Mit der sich ständig ändernden Apple-Hardware sollten Anwender deshalb sicherstellen, dass sie recherchieren und Unterstützung einholen, bevor sie versuchen selbst ihr Gerät zu reparieren oder reparieren zu lassen sowie Daten zu retten oder retten zu lassen. Denn diese neuen Laufwerke sind oft empfindlich und ältere Wiederherstellungsmethoden, die früher funktioniert haben, können hier am Ende sogar solche Beschädigungen verursachen, dass sie nicht reparierbar sind. Der beste Rat ist hier deshalb sich Hilfe von einem Spezialisten zu holen – und dabei ist es eigentlich egal, welche Technologie eingesetzt wird…

Photo: iStock