Go to Top

Unter Beschuss

Cyber Attacke

Die Gefahr, Opfer eines Cyber-Angriffs zu werden, steigt ständig. Und die Methoden der Angreifer werden immer ausgefeilter. Der angerichtet Schaden durch Cyberangriffe steigt, er summiert sich weltweit auf dreistellige Milliardenbeträge.

Die Motive der Kriminellen sind höchst unterschiedlich, es geht um Wirtschaftsspionage, um Protestaktionen oder um „einfache“ Störungen des Datenverkehrs aus politischen oder sonstigen Motiven. Viele Hacker wollen auch nur ausprobieren, „was so geht“ oder sie wollen sich ein wenig vandalistisch austoben. Letzteres passiert häufig nicht durch einen Angriff von außen sondern durch unzufriedene Mitarbeiter, die sich aus unterschiedlichsten Gründen am Unternehmen rächen wollen.

Für Hacker ist es heutzutage nicht mehr unbedingt notwendig, Software selbst zu programmieren, Hacker-Tools werden im Internet zum Download angeboten. Andererseits können es sich kriminelle Vereinigungen (und auch Regierungen) leisten, große Hackerschmieden zu finanzieren, um so den Abwehrmechanismen immer eine Spur voraus zu sein.

Neuere Angriffe sind strategisch ausgeklügelt. “Multi-Vektor-Angriffe” ist das Stichwort. Bei einer solchen Attacke zielt der Angriff auf mehrere Schwachstellen gleichzeitig. Im Vordergrund wird beispielsweise eine auffällige DDoS-Attacke ausgeführt, während er der eigentliche Angriff mit Hilfe einer SQL-Injection in die Eingeweide des Unternehmens zielt.

Wenn man Spezialisten Glauben schenken will, bleibt niemand vor den Cyber-Attacken verschont. Die Verantwortlichen im Unternehmen müssen sich fragen, wie sie sich gegen einen solchen Angriff schützen können. Möglichkeit eins: man baut im eigenen Unternehmen das Know-how auf. Möglichkeit zwei: man greift auf das Wissen von spezialisierten Security-Anbietern zurück. Die Entscheidung will wohl überlegt sein, denn es geht um einen rund-um-die-Uhr Schutz, mit Mitarbeitern, die immer up-to-date sein müssen.

Ob Sie sich für den einen oder den anderen Weg entscheiden: wichtig ist, ihn konsequent bis zu Ende zu gehen. Denn der Krieg im Cyberspace wird härter, und wer sich nicht wehrt, hat jetzt schon verloren.

Einen anschaulichen Eindruck der weltweiten Cyber-Angriffe bekommt man auf map.norsecorp.com

Bildquelle: Screenshot norsecorp.com