Go to Top

Vorsicht beim Austausch in einem RAID-Array

Datenrettung RAID-Array

Rund 24 Terabyte an vertraulichen Daten verschwanden, als bei einem Kroll Ontrack Kunden gleich zwei Festplatten in einem RAID 6 Verbund ausfielen…

Der Kunde

Bei einer großen staatlichen Organisation in Großbritannien verschwanden wichtige vertrauliche Daten aus einem ihrer RAID 6 Arrays, als IT-Mitarbeiter versuchten, nach einem Ausfall gleich zweier Festplatten diese zu ersetzen. Das System hängte sich beim Rebuild auf und als Folge dessen waren anschließend die gesamten Daten verloren.

Die Situation

Unglücklicherweise wurde das RAID-System des Kunden beim Einbau der neuen Festplatten nicht wieder ordentlich aufgebaut oder gar richtig konfiguriert. Als Folge waren die Daten immer noch ausschliesslich auf den ausgefallen Datenträgern vorhanden und noch nicht auf die neuen Festplatten repliziert.

Die Organisation wandte sich an Kroll Ontrack und stellte alle Festplatten – mit Ausnahme der beiden ausgefallen – den Datenrettern zur Verfügung. Die Entscheidung für Kroll Ontrack fiel aufgrund der technischen Expertise des Datenrettungsspezialisten und der Tatsache, dass er über eine staatliche Sicherheitsüberprüfung für die Arbeit mit vertraulichen Daten verfügt. Zudem war Kroll Ontrack auch in der Lage im Verglich mit dem Wettbewerb ein kostengünstiges Angebot für das Projekt anzubieten. Im Vergleich zu dem veranschlagten Zeitaufwand der Wettbewerber von drei bis vier Wochen konnte Kroll Ontrack die Arbeit darüber hinaus auch noch deutlich schneller abschließen.

Die beiden neuen Festplatten enthielten keine der fehlenden Dateien, da das System ja noch nicht wieder aufgebaut gewesen war. Und weil die Laufwerke, die ersetzt worden waren, fehlten, war es auch unmöglich in Erfahrung zu bringen, warum die Festplatten ausgefallen waren oder welche Fehlermeldungen der zuständige Mitarbeiter angezeigt bekam.

Dennoch konnte das Team der Datenrettungsingenieure mit Hilfe spezieller Werkzeuge aus den vorhandenen Festplatten das System wieder aufbauen und die 24 Terabyte an Daten vom RAID-Array wiederherstellen.

Dass der Kunde ein RAID 6 Array im Einsatz hatte, half der Datenrettung insofern, als dass die fehlenden Informationen aus den vorhandenen Daten auf den anderen Laufwerken wiederhergestellt werden können. Jeder RAID-Controller verwendet unterschiedliche Algorithmen und Parity-Konzepte um eine RAID 6 Konfiguration aufzubauen. Das spezielle Kroll Ontrack Werkzeug unterstützt dabei die meisten eingesetzten RAID Controller, um – wenn nötig – auch zwei ausgefallene Festplatten einer RAID 6 Konfiguration wiederherzustellen. Da Inhouse noch keine Unterstützung für einen Infortrend Controller vorhanden war, wurde kurzfristig eigens eine neue Lösung von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung entwickelt und in das Software-Werkzeug integriert.

Das Ergebnis

Der Kunde war überwältig über die schnelle und erfolgreiche Datenrettung der 24 Terabyte an wichtigen Informationen in einer sehr kurzen Zeitspanne.. Dazu kam, dass keine der vertraulichen Daten kompromittiert wurden und das gesamte Projekt wie angekündigt sehr kosteneffektiv durchgeführt wurde.

Wie können Sie vermeiden, dass Ihnen Ähnliches passiert?

Um zu vermeiden, dass Sie auch in so eine Situation gelangen, hier ein paar hilfreiche Tipps:

  • Machen Sie regelmäßig Backups, sodass wenn Ihr System einmal ausfällt, Sie eine aktuelle Version an einem anderen Ort vorrätig haben und schnell darauf zugreifen können
  • Die eingesetzte Hardware sollte permanent überwacht werden, sodass sie sofort bemerken, wenn Probleme auftreten.
  • Arbeiten Sie streng nach den vom Hersteller vorgeschlagenen Lebenszyklen und tauschen Sie die Hardware nach dem empfohlenen Zeitraum aus, um Ausfälle zu vermeiden. Normalerweise laufen Festplatten in Unternehmen rund um die Uhr, sodass nach einigen Jahren Laufzeit die Chance immer höher wird, dass mindestens eine Festplatte endgültig kaputt geht. Deshalb ist es eine gute Idee von Zeit zu Zeit seine eingesetzten Festplatten mit einer SMART-Software zu untersuchen. Besitzer sowohl der Test- als auch der Vollversionen von Ontrack EasyRecovery können sich freuen. Eine SMART-Analyse ist in der Spezial-Software zur Wiederherstellung von Daten bereits integriert.

Bildquelle: Henry Klingberg/ pixelio.de