Go to Top

vSAN 6 Case Study: Virtuelle Maschine vermisst

Virtuelle Realität

Eine Regierungsbehörde erlebte eine bedrohliche Situation, als ein Synchronisierungsfehler mehrerer Festplatten eines vSAN 6 Cluster Drives, die Hosts wiederholt zum Absturz brachten. Die 56 Festplatten enthielten je 11 TB an Daten. Nach dem Crash eines Hosts ging die Windows Host Virtual Machine (VM) verloren. Als der Kunde feststellte, dass vertrauliche Daten und sensitive Informationen möglicherweise für immer verloren gegangen waren, war es nicht verwunderlich, dass sie vom Schlimmsten ausgingen. Mit der Unterstützung eines professionellen Datenretters konnten die Daten aber wieder gefunden und wiederhergestellt werden. Lesen Sie, wie:

Das Problem

Ein Volume, das 2 TB an gerichtsrelevanten Tagged-Image-Format-Files (TIF) enthielt, erlitt einen Verlust aller Daten. Um diese kritischen Daten schnellstmöglich wiederzuerlangen war eine umgehende Datenrettung erforderlich.

Die Lösung

Kroll Ontrack wurde beauftragt, die Datenrettung durchzuführen. Dazu wurden just-in-time neue Werkzeuge entwickelt, die das neue Virsto Datenlayout, das in vSAN 6 verwendet wird, unterstützten. Mit der Verwendung dieser Tools, waren die Spezialisten von Kroll Ontrack in der Lage, die verloren gegangenen Virtual Machine Disk (VMDK) Pointers zu finden. Die Datenretter konnten in dem nicht zugänglichen Speicherplatz (Unallocated Space) – mit Hilfe der Pointer – das Laufwerk ansteuern, das eine Kopie der VMDK enthielt. Die Daten konnten dann für den Kunden komplett extrahiert werden.

Fazit

Wenn der Ernstfall eintritt und besonders sensible Daten verloren gehen, ist es ratsam eine Datenrettungsstrategie zu wählen, die eine schnelle und vollumfängliche Datenrettung ermöglicht. Besonders Regierungsbehörden, die mit sensitiven gerichtsrelevanten Daten arbeiten, wird empfohlen, sofort einen erfahrenen Datenretter zu beauftragen. Bei Datenverlust, sind oft nicht alle Daten für immer verschwunden, solange man mit einem Dienstleister zusammenarbeitet, der über Expertise im Umgang mit komplexen Server-Systemen oder virtuellen Maschinen verfügt. Greg Shields, MVP und IT Consultant bei Microsoft, betont, dass Festplatten-Verbindungen in virtuellen Umgebungen mit besonderer Vorsicht zu behandeln wsind. Es sollte immer sichergestellt werden, dass jede Festplatte korrekt mit allen Virtual Hosts verbunden ist, die verwaiste VMs enthalten könnten.

Lesen Sie mehr zum Prozess von Kroll Ontrack bei Datenrettung von virtuellen Servern.

Picture copyright: pixabay – Aichi8SeiranCC0 License