Go to Top

Was bedeutet „BaaS“?

Backup as a service

BaaS (Backup as a service) ist eine Servicedienstleistung, bei der dem Kunden die Möglichkeit geboten wird, seine Daten in der Cloud sichern zu lassen. Die Vorteile von BaaS: Daten werden vor größeren Katastrophen wie Feuer- und Wasserschäden gesichert. Darüber hinaus ermöglicht die Auslagerung der Daten auch einen Restore an einem dritten Standort, an dem schnell ein Notbetrieb gestartet werden kann.

Allerdings stellt sich bei dieser Art des Backups die Frage nach der Sicherheit. Der Service sollte mit deutschen Rechenzentren und auf höchstem Sicherheitsniveau angeboten werden, wobei die Rechenzentren als auch die Server auf Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit ausgelegt sein müssen.

Weitere wichtige Punkte sind die Verfügbarkeit der Daten in der Cloud und die Zugriffssicherheit. Der Kunde sollte rund um die Uhr auf Sicherungen zugreifen und Daten wiederherstellen können. Die Kommunikation, sowie die Speicherung der Daten sollte verschlüsselt erfolgen.

Auch die schnelle Verfügbarkeit der Datensicherungen ist ein wichtiger Punkt. Zwar kann der Restore über das Internet länger dauern als mit einem lokalen Backupspeicher, dennoch ist die Möglichkeit, online auf Daten zugreifen zu können, ein großer Vorteil. Bei kleineren Datenmengen benötigt ein Online-Restore häufig sogar weniger Zeit, als man für die Suche nach dem richtigen Backup-Tape braucht.

Bei der Sicherung von Serverdaten oder auch ganzer virtueller Server geht es in der Regel um eine Erweiterung des vorhandenen Backup-Konzepts durch einen weiteren geografischen Standort. Die Daten werden zeitgesteuert oder manuell auf einen Server im Rechenzentrum kopiert.

Trotz aller Vorteile sollte man sich nicht alleine auf das Backup in der Cloud verlassen. Auch die modernsten Rechenzentren arbeiten mit Servern, die irgendwann einen Defekt aufweisen können. Daher sollte der Dienstleister Backups Ihres Backups anbieten. Und man ist gut beraten, wenn man zur Sicherheit selbst eine eigene Sicherheitskopie angelegt hat.

Bildquelle: FutUndBeidl – flickr – Lizenz: CC2