Go to Top

Wiederbeleben Sie Ihren Computer mit einer SSD

SSD-Technologie

Die SSD-Technologie ist extrem schnell beim Auslesen von Daten. Mit einer solchen Festplatte kann man entweder seinen PC optimieren, der eigentlich bereits hervorragende Eigenschaften mit 4K-Aufösung oder 3D-Darstellung (z.B. für Videospiele) besitzt, oder ein alter PC kann wiederbelebt werden. Das Wichtigste dabei ist, dass der Computer über einen Slot verfügen muss, um eine 3,5 Zoll große Festplatte im Fall eines Desktop-PCs oder eine 2,5 Zoll große Platte bei Laptops oder Notebooks aufzunehmen.

Nach welchem Schema muss man verfahren?

Der Wechsel einer Festplatte erfordert mehrere Schritte. Der Austausch kann entweder von Ihnen selbst oder von einem Fachmann durchgeführt werden. Einige Sachen müssen dabei aber zunächst beachtet werden, bevor man mit einem damit anfängt: Besonders den Fakt, dass man eine Software benötigt, um ein aktives Betriebssystem von einer Festplatte oder einem Medium auf die neue SSD-Platte zu kopieren, um am Ende mit der vertrauten Arbeitsumgebung weiterarbeiten zu können. Darüber hinaus müssen Sie eine spezielle Software nutzen, wenn Sie einen Macintosh-PC haben und eine Kopie der Inhalte auf der neuen SSD anfertigen wollen. Der Zweck dieser Software ist nämlich nicht nur das eigentliche Kopieren, sondern sie ist in der Lage Partitionen richtig herauszulesen. Wenn Sie zusätzlich einen „normalen“ PC haben, können Sie darauf verzichten – er kann ebenfalls Macintosh-Festplatten kopieren.

Im Fall eines Macintosh wird standardmäßig die Platte mit dem HFS+ Dateisystem partitioniert, während bei Windows das NTFS System eingesetzt wird. Im Allgemeinen ist es am besten diese Operationen unter Windows (7, 8 oder 10) auf einem Desktop-PC durchzuführen. So ist es möglich, die vorhandene Festplatte aus dem zu modernisierenden Computer mit der Kopiersoftware zu nutzen. Entweder wird der Inhalt der alten PC-Festplatte auf die neue SSD kopiert, um sie zu ersetzen, oder der Inhalt der Laptop-HDD wird auf eine Laptop-SSD kopiert.

Software-Kopie: Eine entscheidende Wahl

Es gibt mehrere Arten von Kopier-Software. In der Praxis – um eine interne Festplatte in einem PC oder einem Laptop zu ersetzen – gibt es auch SSD-Angebote, bei denen neben den Festplatten zusätzlich auch ein spezielles Kit mit der passenden Software und einem kleinen Kabel mitgeliefert wird. Aber meistens ist der Umbau doch ein wenig kostspieliger. Um eine Macintosh-Festplatte zu kopieren, zeigten mehrere Versuche von Profis, dass letztlich Paragon Drive Copy Professional und Acronis True Image eindeutig in der Lage waren, die Partitionen erfolgreich zu kopieren. In der Tat konnten sie dabei helfen den Mac ohne die alte originale Festplatte problemlos zu starten, nachdem sie ohne irgendwelche Änderungen den kompletten Inhalt der Platte auf die SSD kopiert hatten.

Anschließend muss nur noch die neue Festplatte anstelle der Original-Festplatte installiert werden.

  • Auswählen der richtigen neuen Festplatte
  1. In den meisten Fällen, ob bei einem Desktop-PC oder in einem Laptop, findet man vorhandene Serial-ATA oder SATA Verbindungsanschlüsse. Da ein Desktop-PC meistens mindestens über 4 SATA Ports verfügt, ist das Kopieren der Inhalte von einer Platte auf eine neue meisten deutlich einfacher.
  2. Sie können zudem zwischen Platten mit verbauter MLC (Multi Level Cell) oder dem TLC (Triple Level Cell) Speichertyp wählen. Dabei ist der MLC-Speicher tatsächlich zuverlässiger, allerdings auch teurer. (Manche Hersteller geben eine zehnjährige Garantie auf Ihre MLC-Laufwerke.)
  3. Beachten Sie, dass es auch Festplatten-Kits für Desktop oder Laptop PCs gibt, die mit einem USB-Anschluss und -Kabel ausgeliefert werden. Eine bootfähige CD übernimmt dann die Kopiervorgänge. Es ist ratsam sich auch mit dieser Möglichkeit zu beschäftigen, die sowohl für Mac als auch PC angeboten wird.
  • Austauschen der Festplatte
  1. In allen Fällen ist bei Wechsel von der alten zur neuen Festplatte ein Schraubenzieher nötig. Sie müssen das Gehäuse öffnen, nachdem Sie den PC vom Strom getrennt haben oder im Falle eines Laptops den Akku herausgenommen haben.
  2. Wie Sie die neue Festplatte genau verbinden, sollten Sie am besten der meist beigelegten Anleitung des Herstellers entnehmen.
  3. Gerade bei Austausch-Kits sollte die Dokumentation vollständig genug sein, um zu verstehen, wie die Operation durchzuführen ist.

Bildnachweis: Kroll Ontrack France