12 September 2001

Ontrack stellt neue Version der Client-Management-Lösung RapidRecall vor

Release 5.1 mit zahlreichen neuen Features

Böblingen, 12. September 2001. Die Ontrack Data Recovery GmbH hat eine neue Version seiner Client-Management-Lösung RapidRecall auf den Markt gebracht: Das Produkt sichert Anwenderdaten über Netzwerk- oder Internet-Verbindung automatisch, zuverlässig und schnell, da es aufgrund spezieller Technologien extrem wenig Bandbreite benötigt. Zusätzliche Funktionen wie die Möglichkeit der Fernwartung machen RapidRecall sowohl für die IT-Administratoren als auch für den Anwender besonders attraktiv. Als neues Feature bietet die Version 5.1 zum Beispiel die Möglichkeit, Software seitens des Clients (Agents) in Deutsch, Englisch und Französisch zu erstellen. Während bisher nur Windows NT 4.0 mit dem SQL-Server 7.0 unterstützt wurde, ist jetzt außerdem der Support von Windows 2000 in Verbindung mit einem SQL-2000-Server möglich. Dank der Unterstützung von Network Attached Storage (NAS) kann RapidRecall 5.1 auch auf externen Speicherplatz zugreifen. Darüber hinaus gibt es weitere zahlreiche Neuerungen und Optimierungen.

Das Backup-Dilemma hat ein Ende
RapidRecall bereitet dem Backup-Dilemma, das in vielen Unternehmen herrscht, endgültig ein Ende. Es erlaubt dem IT-Administrator, die unternehmenskritischen Daten der Anwender ohne deren Zutun zentral zu sichern, so dass er sich nicht auf die Disziplin und Eigenverantwortung der User verlassen muss. Dabei bewirken die Technologien SendOnce und Delta Block, dass nur Datei-Änderungen gezielt und blockweise gespeichert werden. Dies reduziert die übertragene Datenmenge um bis zu 95 Prozent, so dass die Bandbreite extrem geschont wird. Die tägliche Datensicherung eines Clients kann somit in wenigen Minuten durchgeführt werden. Damit die Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind, werden sie nach dem gängigen Data Encryption Standard (DES) verschlüsselt.

Während größere Unternehmen in der Regel die Netzwerk-Version von RapidRecall einsetzen, gibt es für kleinere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler die Möglichkeit des Online-Backups über das Internet, bei dem die Clients ihre Daten auf einem von Ontrack bereitgestellten Server über das Internet speichern können.

Fehler per Fernzugriff beheben
RapidRecall bietet sowohl den Anwendern als auch dem IT-Support enorme Vorteile: Die Remote-Assist-Funktion ermöglicht dem IT-Administrator, Fehler per Fernzugriff auf den Client-Rechner zu diagnostizieren und das System instandzusetzen. Kombiniert mit dem optionalen Modul SystemSuite for ASP, können IT- oder Helpdesk-Mitarbeiter die Werkzeuge dieser Toolsammlung nutzen, um auf dem Rechner des Users zu arbeiten. Dank der Heal-Funktion kann der IT-Administrator außerdem PC-Software-probleme – zum Beispiel eine beschädigte Konfiguration – per Remote-Assist schnell und einfach beheben. Mit wenigen Mausklicks lassen sich einzelne Dateien oder das komplette System auf einen beliebigen, lauffähigen Stand in der Vergangenheit zurücksetzen (Point-in-time-Repair). Die Heal-Funktion kann außerdem eingesetzt werden, um die Daten eines kompletten Systems auf einen anderen PC zurückzuspielen. Nicht zuletzt erleichtert die Audit-Funktion dem IT-Personal die Arbeit. Diese liefert mit jedem Backup auch Informationen über die installierte Hard- und Software auf dem Client-Rechner. So kann leicht festgestellt werden, ob Hard- und Software-Kompontenten installiert oder deinstalliert wurden. Darüber hinaus kann die Verfügbarkeit der Systeme durch das zentrale Management der Clients optimiert werden. Dem Anwender bietet RapidRecall nicht nur eine schnelle Datensicherung, die im Hintergrund läuft und die Arbeit am Rechner nicht behindert, die gesicherten Daten können außerdem im Falle eines Datenverlusts mit wenigen Mausklicks wiederhergestellt werden – und das überall auf der Welt. Muss ein Vertriebsmitarbeiter bei einem Kunden im Ausland eine wichtige Präsentation halten und sein Notebook lässt sich plötzlich nicht mehr booten, kann der Mitarbeiter von einem beliebigen Firmenrechner des Kunden – auf dem RapidRecall nicht installiert sein muss – seine Präsentation herunterladen und den Vortrag mit dem vor Ort vorhandenen Equipment halten. Dies ist möglich durch die iRoam-Funktion, mit der sich Daten mit einem beliebigen Web-Browser über das Internet abrufen lassen – unabhängig davon, ob die RapidRecall-Clientsoftware installiert ist. Dadurch kann der Anwender auf alle wichtigen Dokumente jederzeit und von jedem Rechner aus – sofern dieser über Browser und Internetverbindung verfügt – zugreifen.

Obwohl Ontrack mit RapidRecall noch nicht lange am Markt ist, konnten schon viele namhafte Kunden gewonnen werden – darunter die Festo AG und die Mummert + Partner Unternehmensberatung AG. Kurzporträt Ontrack Data Recovery GmbH
Ontrack mit dem internationalen Headquarter in Minneapolis ist ein führender Anbieter von Software und Services im Bereich Datenverfügbarkeit und Datenrettung und bietet seinen Kunden Lösungen zum Schutz, Backup und Wiederherstellen von wertvollen Daten und setzt dabei hunderte selbst entwickelter Werkzeuge und Methoden ein. So ist Ontrack in der Lage, verschwundene und beschädigte Daten zu retten – ganz gleich, welches Betriebssystem und welcher Datenspeicher verwendet wurden. Die Datenrettung kann vom Kunden selbst durchgeführt werden oder ferngesteuert von Ontrack per Modem oder über das Internet oder in den Ontrack-Laboren. Ontrack bietet eine Serie ausgezeichneter Software-Werkzeuge an, die einerseits möglichem Datenverlust vorbeugen und andererseits den Umgang mit PCs unter einem Windows-Betriebssystem vereinfachen – z.B. ZipMagic 4.0, Fix-It Utilities 3.0, SystemSuite 3.0 und Internet Cleanup 2.0. Ontrack hat in Deutschland seit 1996 seinen Firmensitz in Böblingen und beschäftigt zurzeit rund 30 Mitarbeiter.