4 Juli 2005

Pressemitteilung Kroll Ontrack: Mehr Kapazität im Datenrettungslabor: Kroll Ontrack erweitert Reinraum

Steigende Auftragszahl macht räumliche Erweiterung nötig - verbesserte Netzwerkinfrastruktur beschleunigt Datenrettungsmaßnahmen

Böblingen, 04. Juli 2005 - Kroll Ontrack, Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Mailbox-Recovery Software und Computer Forensik, hat die Fläche seines Reinraums am Standort Böblingen verdoppelt. Durch die Ausbaumaßnahme, woraus auch neue Arbeitsplätze hervorgingen, ist das Unternehmen ab sofort in der Lage, in der Datenrettung täglich 50 Aufträge parallel zu bearbeiten. Durch eine leistungsfähigere Netzwerkinfrastruktur können Datenrettungs-aufträge jetzt schneller ausgeführt werden. Ausschlaggebend bei der Entscheidung für eine Kapazitätserweiterung des Reinraums war die gegenüber dem letzten Jahr um 20 Prozent angestiegene Anzahl der Datenrettungsaufträge. Im Zuge der Flächenerweiterung wurde auch eine neue Generation von Datenrettungs-Tools eingeführt. Dieser Schritt war erforderlich, da von den Kunden ständig neue Festplatten-Typen eingeschickt werden.

Durch die Optimierung des Netzwerks im Rahmen des Reinraumausbaus und den Einsatz von Gigabit-Ethernet-Anschlüssen konnte eine um 35 Prozent höhere Durchsatzgeschwindigkeit erzielt werden. Mithilfe der verbesserten Netzwerk-Performance geht vor allem das Imaging schneller vonstatten. Bei diesem grundlegenden Arbeitschritt jedes Datenrettungsvorgangs wird ein "Image", also ein Abbild der auf der defekten Festplatte gespeicherten Daten angefertigt. Die Datenrettungsversuche erfolgen dann ausschließlich mit den kopierten Daten. Dadurch kann Kroll Ontrack jederzeit den Ausgangsstatus des eingeschickten Datenträgers belegen, während die Wiederherstellungsmaßnahmen auf dem kopierten Datenbestand erfolgen. Somit entfällt auch das Risiko, dass weitere Daten durch fehlgeschlagene Rettungsmaßnahmen verloren gehen. Letzteres ist aber eher der Fall, wenn der Kunde selbst Hand angelegt hat, um die Daten wiederherzustellen. Aus diesem Grund rät Kroll Ontrack von übereilter Eigeninitiative ab. Der Weg in ein professionelles Datenrettungslabor steigert die Erfolgschancen beträchtlich.

Dass immer mehr Unternehmen den Weg zum professionellen Datenrettungslabor wählen, belegt die Auftragslage von Kroll Ontrack. Bislang hat die Zahl der Datenrettungsaufträge gegenüber der Auftragslage des letzten Jahres um 20 Prozent zugenommen. Durch die Erweiterung des Reinraums und die verbesserte Netzwerk-Performance ist Kroll Ontrack nicht nur in der Lage, seinen Kunden einen schnelleren Service zu bieten, sondern verfügt nun auch über Reservekapazitäten, um zusätzliche Aufträge kundenfreundlich und in gewohnt hoher Qualität abwickeln zu können. Hierzu tragen auch neue Datenrettungs-Tools bei, die für den Einsatz auf neuen Festplatten-Typen konzipiert sind. Ein schneller und erfolgreicher Service ist bei der Datenrettung entscheidend, da durch den Verlust wichtiger Daten oftmals entscheidende Geschäftsprozesse beeinträchtigt werden oder gar zum Erliegen kommen.

Kroll Ontrack GmbH
Kroll Ontrack mit Sitz in Böblingen ist ein Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung und Computer Forensik (elektronische Beweissicherung). Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der amerikanischen Kroll Inc., die 2004 von Marsh & Mc Lennan Companies Inc. akquiriert wurde, einem führenden Anbieter von Risikomanagement und Versicherungsdienstleistungen.

Die speziell geschulten Experten von Kroll Ontrack machen logisch oder physikalisch beschädigte Daten auf allen Speichermedien durch die Bearbeitung in Labor und Reinraum wieder verfügbar. Die Daten werden mit eigens entwickelten Tools ausgelesen und anschließend auf einem beliebigen Medium gesichert. Kroll Ontrack kann dabei auf die branchenweit höchste Wiederherstellungsrate sowie auf weltweit über 100.000 Kundenanfragen pro Jahr verweisen. Über 100 Ingenieure von Kroll Ontrack arbeiten zudem an der Weiterentwicklung der Tools und Softwareprodukte. Darüber hinaus ermöglicht das von Kroll Ontrack patentierte Remote Data RecoveryTM exklusiv die Online-Datenrettung über gesicherte Modem- oder Internetverbindung.

Kroll Ontrack ist auch im Bereich der elektronischen Beweissicherung (Computer Forensik) tätig. Dazu zählt neben der Sicherstellung von Indizien auch die genaue Protokollierung aller durchgeführten Aktionen, um die Verwertbarkeit vor Gericht zu gewährleisten. Die Forensik-Experten von Kroll Ontrack rekonstruieren alle Eingriffe in die Unternehmensdaten und tragen so zur Schadensminimierung bei.

Zudem bietet Kroll Ontrack eine Reihe mehrfach ausgezeichneter Software-Produkte an. Ontrack EasyRecoveryTM stellt gelöschte oder korrupte Daten wieder her. Ontrack PowerControlsTM extrahiert Microsoft® Exchange Mailboxen oder einzelne Inhalte schnell und einfach direkt aus dem .edb-File ohne Aufsetzen eines parallelen Exchange Servers. Ontrack DataEraserTM garantiert eine sichere Datenlöschung.

Niederlassungen befinden sich in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Polen, Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien.

Webadressen:
www.ontrack.de
www.krollontrack.de


Kontakt

Stephanie Hennig
Marketing Project Manager
Kroll Ontrack GmbH
+49 (0)7031/644-289 (Tel)
+49 (0)7031/644-100 (Fax)
E-Mail: shennig@krollontrack.de

Petra Pflüger
Harvard Public Relations
Westendstraße 193-195
D-80686 München
Tel: +49 (0)89 53 29 57-36
Fax: +49 (0)89 53 29 57-888
E-Mail: petra.pflueger@harvard.de