28 November 2005

Datenverlust durch Stromausfall: Kroll Ontrack bietet 10 Prozent Preisnachlass auf Datenrettung für Geschädigte im Münsterland

Sonderaktion aus Anlass der Schneekatastrophe gilt ab sofort bis zum 31. Dezember

Böblingen, 28. November 2005 - Angesichts der Schneekatastrophe im Münsterland und der Unterbrechung der Stromversorgung an diesem Wochenende sind die Nachwirkungen für die Datenspeicherung von Unternehmen noch nicht abzuschätzen. Hier ist mit zahlreichen Fällen von Datenverlust zu rechnen, da PCs, Server und Backup-Geräte ausfielen. Selbst ein kurzzeitiger Ausfall kann zu Datenverlust führen. Sind dabei wichtige Kunden- oder Buchhaltungsdaten verloren gegangen oder beschädigt worden, wirkt sich dies erheblich auf die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs aus. Kroll Ontrack, Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Mailbox-Recovery Software und Computer Forensik, bietet aus aktuellem Anlass unbürokratische und schnelle Hilfe an. Ab sofort und bis zum 31. Dezember 2005 gewährt das Unternehmen einen Preisnachlass von 10 Prozent bei der Einsendung defekter Datenträger aus der Unwetterregion. Die Betroffenen können sich umgehend und rund um die Uhr an Kroll Ontrack unter der Nummer 0800 10 12 13 14 wenden. Meist sind die Daten bei professionellem Vorgehen schnell wieder zu retten.

Wurden Datenträger durch den Stromausfall geschädigt, können nur noch Experten helfen, wenigstens die Daten zu retten. Kroll Ontrack verfügt über die nötige Expertise, um Daten von beschädigten oder zerstörten Geräten wiederherzustellen. Werden bei defekten Datenträgern jedoch unprofessionelle Rettungsversuche unternommen, wird die Wiederherstellung der Daten gefährdet. Betroffene Anwender sollen deshalb auf keinem Fall zur Selbsthilfe greifen. Kroll Ontrack rät davon ab, durch Stromausfall beschädigte Festplatten oder Server zu schütteln oder zu zerlegen. Unsachgemäßes Vorgehen kann die Datenrettung erschweren, wertvolle Informationen können für immer verloren gehen. Auch ist davon abzuraten, sichtbar beschädigte Geräte versuchsweise in Betrieb zu nehmen.