16 Mai 2006

Kroll Ontrack stellt PowerControls 4.1 vor

Neue Software-Version bietet einzigartige Content-Analyse-Funktionen für mehrere Datenquellen

Böblingen, 16. Mai 2006. Kroll Ontrack hat die Verfügbarkeit von Ontrack PowerControls 4.1 bekannt gegeben. Die neue Version der bewährten Mailbox-Recovery-Software hilft Microsoft Exchange-Administratoren, E-Mail-Informationen schneller und effizienter wiederherzustellen. Dafür sorgen unter anderem leistungsfähige neue Content-Analyse-Funktionen sowie neue Ansichten und die Unterstützung weiterer Backup-Formate. Die erweiterte Funktionalität der neuen PowerControls-Version erleichtert Administratoren die Verwaltung der immer größer werdenden Mengen von E-Mail-Daten erheblich.

Im Rahmen unabhängiger Tests wurde PowerControls bereits erfolgreich für den Einsatz mit Microsoft Windows XP validiert. Die Lösung dient IT-Organisationen dazu, Mailbox-Daten einzelner Anwender ebenso wie Informationen auf Nachrichtenebene direkt, schnell und einfach aus vollständigen Backups, deaktivierten Datenbanken im .edb-Format oder Dateien des Exchange Information Store herauszusuchen, zu kopieren und wiederherzustellen.

"In der stark regulierten heutigen Geschäftswelt gibt es für Unternehmen öfters Gründe, ihre E-Mail-Archive zu durchsuchen", erläutert Peter Böhret, Managing Director bei Kroll Ontrack. "So gilt es zum Beispiel auf alte Nachrichten zugreifen zu können, um gesetzliche Vorschriften einzuhalten, E-Mail-Archive zu erstellen oder ein geschäftliches Projekt durchzuführen. Um die benötigten Nachrichten zu finden, müssen Unternehmen meist große Mengen von E-Mails durchforsten, die zudem an verschiedenen Orten gespeichert sind. Die Content-Analyse-Funktionen von PowerControls 4.1 ermöglichen Anwendern, komplexe Operationen auf mehrere Datenquellen gleichzeitig anzuwenden, statt eine Quelle nach der anderen zu durchsuchen. Administratoren können Content-Analysen mit der neuen Version außerdem offline durchführen - ohne Anbindung an ihren Produktionsserver - und dadurch die Zeit minimieren, die sie benötigen, um bestimmte Nachrichten herauszufiltern."

Die Lösung erfordert keine Änderung an bestehenden Exchange-Server- und Backup-Architekturen und verleiht Unternehmen das notwendige Rüstzeug, um die Dauer der Datenrettung drastisch zu verkürzen. Brick-level-Backups sind nun überflüssig. Auch die zeitaufwändige und kostspielige Einrichtung eines eigenen Recovery-Servers entfällt. Zugleich lokalisieren ausgeklügelte Suchmechanismen binnen sehr kurzer Zeit jede E-Mail, die bestimmte Kriterien erfüllt. Ontrack Power Controls 4.1 bietet alle Merkmale und Vorteile der Vorgängerversion und darüber hinaus die folgenden neuen Features:

Content-Analyse
Die neue Version von PowerControls ermöglicht Administratoren, beliebig viele maßgeschneiderte Content Analysis Stores (CAS) zu erzeugen. Diese Funktionalität vereinfacht die Analyse von Exchange-Daten nach Inhalt, Zeitraum und anderen Kriterien für ausführlichere Recherchen. Jeder CAS ist ein "Behälter", der eine oder mehrere Datenquellen und ein oder mehrere Profile enthalten kann. CAS-Datenquellen können eine vollständige EDB-Datei, eine EDB-Mailbox oder ein EDB-Ordner sein, mit CAS-Profilen, die eindeutige Suchkriterien wie Stichwörter, Nutzer und Datumsangaben sowie Boolesche Operatoren enthalten.

Neue Ansicht "Conversation View"
Diese neue Funktion bietet Administratoren die Möglichkeit, sich ein Histogramm aller Antworten und weitergeleiteten Nachrichten im Zusammenhang mit einer bestimmten E-Mail anzusehen. Dies ist hilfreich für die Analyse des Gesprächsverlaufs einer Nachricht.

Neue Ansicht "Message Table View"
Mit dieser Ansicht kann der Administrator alle Ordner einsehen, die eine bestimmte Nachricht betreffen. Dies ist hilfreich für die Analyse des Single Instance Storage (SIS)-Features von Exchange-Servern.

Neue Ansicht "Attachment Table View"
Diese Ansicht ermöglicht dem Administrator, sich alle Nachrichten anzusehen, die sich auf einen bestimmten Anhang beziehen. Auch diese Funktion ist hilfreich für die Analyse des Single Instance Storage (SIS)-Features von Exchange-Servern.

Unterstützung weiterer Backup-Formate
PowerControls 4.1 unterstützt nun auch die neuesten Versionen von Symantec BackupExec Veritas NetBackup und Computer Associates BrightStor ARCserve. Darüber hinaus unterstützt die Software die Backup-Formate von Microsoft NT Backup, Legato NetWorker, IBM Tivoli, CommVault Galaxy, UltraBac Software und HP OpenView Storage Data Protector.

Preise und Verfügbarkeit
Kroll Ontrack stellt Ontrack PowerControls 4.1 in verschiedenen Editionen bereit. Die Preise für die Software beginnen bei 995 Euro (exkl. MwSt) für eine Lizenz von 100 Mailboxen. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter der Rufnummer 07031/ 644-0 oder im Internet .