6 Februar 2007

Länger Freude an der eigenen Multimediabibliothek: Digitalfotos und Musik richtig sichern bedeutet Werte sichern

Kroll Ontrack gibt Expertentipps für den Umgang mit Multimediadateien von und für Digitalkameras iPods, und sonstige tragbare Unterhaltungselektronik

Böblingen, 06. Februar 2007 – Kroll Ontrack, Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Mailbox-Recovery-Software und Computer Forensik, warnt vor dem zu sorglosen Umgang mit Inhalten für tragbare Multimediageräte. Neben Digitalkameras sind iPods und andere Player multimedialer Inhalte die Renner im Markt für Heimelektronik. Während iTunes inklusive einer Million Videos pro Woche bisher 1,5 Milliarden Songs vermarktet hat, dürfte die Zahl der verkauften Digitalkameras ebenfalls bereits die 26-Millionen-Marke übersteigen. Private Verbraucher investieren also immer mehr Zeit, Einsatz und Geld, um digitale Inhalte auszuwählen, einzukaufen, herunterzuladen, zu speichern und zu organisieren. Aber längst nicht jeder sorgt dabei auch für eine ausreichende Sicherheit seiner Musik- und Fotoarchive, die einen durchaus finanziellen Wert darstellen.

Content is King – im Hinblick auf den aktuellen Boom im Geschäft mit Unterhaltungselektronik gilt diese Devise fraglos mehr denn je: Attraktive digitale Inhalte sind die treibende Kraft, die dem iPod und anderen tragbaren Multimediageräten zu ihrer enormen Popularität verhelfen. Unglücklicherweise sind die hoch geschätzten Dateien aber ständig in Gefahr, da es in den meisten Fällen an sorgfältigen Backups fehlt. Zwar ist es keineswegs falsch, seine digitale Musiksammlung sowohl auf seinem Computer als auch auf seinem MP3-Player abzulegen. Doch wer beispielsweise seinen iPod auch als Backup-Gerät versteht, wiegt sich in trügerischer Sicherheit. Schließlich sind solche tragbaren Player ständig Stößen und Schlägen ausgesetzt. Das macht sie im Vergleich zu normalen PCs wesentlich anfälliger für Datenverluste.

Doch auch am Computer daheim ist stets mit der Möglichkeit zu rechnen, dass die Festplatte dieses Rechners einmal Schaden nimmt. Eine aktuelle Umfrage kam zu dem Ergebnis, dass mehr als 50 Prozent aller Verbraucher irgendwann schon einen Datenverlust erlebt haben. Und mittlerweile ist es üblich, dass davon auch digitale Musiksammlungen und Fotoalben betroffen sind. Fehlt es in einem solchen Fall an angemessenen Backups, sind all die Zeit und das Geld für den Aufbau von MP3-Archiven ebenso verloren wie die vielen unschätzbaren Erinnerungen, die mit Digitalkameras festgehalten wurden.

Für alle, die ihre multimedialen Daten sicher bewahren wollen, hat Kroll Ontrack einen kleinen Leitfaden zusammengestellt. Wer diese Hinweise befolgt, verfügt über eine stetig wachsenden, weil bestmöglich gesicherte Multimedia-Bibliothek, die auch im schlimmsten Fall immerhin rekonstruierbar bleibt:

• Regelmäßige Backups aller wichtigen Dateien sind unerlässlich. Dabei dürfen Musik- und Fotodateien nicht vergessen werden. Denn laut einer aktuellen Studie umfassen digitale Musiksammlungen im Durchschnitt bereits mehr als tausend Songs. Bei marktüblichen Kosten von knapp unter einem US-Dollar pro Lied ergeben sich daraus auch erhebliche finanzielle Werte, die es entsprechend zu schützen gilt.

• Externe Festplatten machen das Backup zum Kinderspiel. Zwar lassen sich für diesen Zweck auch weiterhin CDs und DVDs nutzen, doch bieten externe Festplatten entscheidende Vorteile: Sie sind schnell, einfach zu bedienen und auch kostengünstig. Für einen erschwinglichen Preis sind bereits Geräte mit einer Speicherkapazität von 250 GB erhältlich – für normale Haushalte mehr als genug, um ihre digitalen Musiksammlungen und Fotoalben unterzubringen.

• Backups nie in PC-Nähe lagern: Sobald alle Fotos und Lieder gesichert sind, sollten die Backup-Medien an einem anderen Ort möglichst fernab vom PC oder Notebook aufbewahrt werden. So bleiben Ihre Daten auch dann sicher, wenn es in Ihrem Computerzimmer zu einem Brand oder einer Überschwemmung kommt.

• Auch wenn digitale Inhalte verloren gegangen sind, besteht immer Hoffnung: Als branchenweit führender Anbieter von Produkten und Services zur Datenwiederherstellung beschäftigt Kroll Ontrack zahlreiche Experten, die Multimedia-Content von jeder Festplatte retten und direkt auf tragbaren Multimediageräten rekonstruieren können.

Kroll Ontrack GmbH

Die Kroll Ontrack GmbH ist Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung und Computer Forensik, Datenlöschung, -konvertierung sowie Mailbox Recovery. Das Unternehmen Ontrack wurde 1985 in den USA gegründet und gehört zur Unternehmensgruppe Marsh & Mc Lennan Companies Inc., einem führenden Anbieter von Risikomanagement und Versicherungsdienstleistungen. Im Januar 2006 hat Kroll Ontrack die Unternehmen Ibas Holdings ASA und Vogon International übernommen. Kroll Ontrack bietet seine Dienstleistungen auf 13 Sprachen in 21 Ländern an und beschäftigt weltweit über 1.700 Mitarbeiter – davon gut 70 in Deutschland. Seit 1996 ist die Kroll Ontrack GmbH in Böblingen ansässig. Weitere Niederlassungen befinden sich in Köln, Hamburg und München. In Österreich ist Kroll Ontrack in Wien präsent. In der Schweiz operiert das Unternehmen von Chiasso aus.

Logisch oder physikalisch beschädigte Daten auf den verschiedensten Speichermedien werden in den firmeneigenen Labors und Reinräumen in Böblingen, Hamburg und München wieder verfügbar gemacht. Kroll Ontrack kann dabei auf die branchenweit höchste Wiederherstellungsrate pro Jahr verweisen: Bei weltweit mehr als 50.000 erfolgreichen Datenrettungen bestätigen jedes Jahr die Kunden den hervorragenden Service. Im Bereich der elektronischen Beweissicherung (Computer Forensik) stellt Kroll Ontrack Indizien für wirtschaftskriminelle Handlungen sicher und protokolliert alle durchgeführten Aktionen, um die Verwertbarkeit vor Gericht zu gewährleisten.

Kroll Ontrack bietet eine Reihe mehrfach ausgezeichneter Software-Produkte an, wie Ontrack EasyRecoveryTM zur Datenrettung, Ontrack PowerControlsTM zur Mailbox Recovery oder Ontrack DataEraserTM für die Datenlöschung. Darüber hinaus ermöglicht das von Kroll Ontrack patentierte Ontrack Remote Data RecoveryTM exklusiv die Online-Datenrettung über gesicherte Modem- oder Internetverbindung.

Webadressen:
www.krollontrack.de
www.ontrack.de