27 Juni 2003

Computerbetrug steigt drastisch an

Computer Forensik gewinnt zunehmend an Bedeutung

Böblingen, 26. Juni 2003 - Die Wachstumsrate der Computersabotage und Datenfälschung betrug laut BKA von 2001 auf 2002 53,9 Prozent*. Gemeinsam mit der hohen Dunkelziffer macht dies Computer Forensik zum zentralen Ermittlungsinstrument bei der Gewinnung beweiskräftiger Daten und der Identifikation von Beweismaterial auf Computersystemen. Unternehmen wie die Kroll Ontrack GmbH, führender Anbieter von Services und Software im Bereich von Datenverfügbarkeit, Datenrettung und elektronischer Beweissicherung, werden in Fällen von Computerspionage und Datenbetrug von den betroffenen Unternehmen oder auch den beauftragten Ermittlern hinzugezogen.

Hohe Dunkelziffer bei Computerdelikten

"Die vom BKA veröffentlichte Statistik deckt sich mit unseren Eindrücken, dass die Zahl von erfassten Straftaten, die innerhalb von Unternehmen mittels PC ausgeführt werden, wie beispielsweise Sabotage, Datendiebstahl, -mißbrauch oder -fälschung, in den letzten Jahren drastisch angestiegen ist", sagt Reinhold Kern, Manager Electronic Evidence / Computer Forensics bei Kroll Ontrack. "Gründe hierfür sind unter anderem die steigende Anonymität der PC-Nutzer und die Angst vor einem Jobverlust. Nur ein kleiner Bruchteil der Delikte kommt tatsächlich zur Anzeige, die eigentliche Dunkelziffer liegt um ein Vielfaches höher", zeichnet Kern ein eher unerfreuliches Bild.

Forensische Untersuchungen zur Sicherung rechtserheblicher Daten

Eine Vielzahl der betroffenen Unternehmen sei sich darüber hinaus über die Abläufe im Krisen- und Schadensfall sowie über die Konsequenzen unbedachten Handelns nicht im Klaren, so Kern weiter. "Im Regal fehlende Aktenordner fallen schnell auf, was aber ist mit in Sekundenschnelle kopierten Daten?", beschreibt Reinhold Kern das Problem fehlender Sicherheitsstrategien.Spezialisten wie die Kroll Ontrack GmbH übernehmen im Rahmen von Untersuchungen die technische Seite der Ermittlungs- und Beweissicherung: die Sicherung und Wiederherstellung von z.B. gelöschten Daten sowie die Recherche und Analyse von Indizien, die vornehmlich in digitaler Form vorliegen."Zur Sicherung rechtserheblicher Daten sind neben der genauen Kenntnis von Hard- und Software festgelegte Sicherungsstrategien und -techniken unerlässlich. Nur die umsichtige, kriminalistisch korrekte Begutachtung am "Tatort", forensische Untersuchung der relevanten Daten sowie eine durchgängige Protokollierung der durchgeführten Arbeiten führen zu einem beweiskräftigen Resultat", betont Reinhold Kern die Wichtigkeit eines korrekten und ordnungsgemäßen Ablaufs.

Das Whitepaper Computer Forensik von Kroll Ontrack können Sie kostenlos in digitaler oder gebundener Form anfordern.

* Polizeiliche Kriminalstatistik 2002 BRD, Quelle: http://www.bka.de/pks/pks2002/index2.html



Kurzporträt Kroll Ontrack GmbH

Kroll Ontrack Deutschland ist eine 100%ige Tochter von Kroll Ontrack Inc. und ein führender Anbieter von Services und Software im Bereich von Datenverfügbarkeit, Datenrettung und elektronischer Beweissicherung. Zur Wiederherstellung verlorener Daten bietet Kroll Ontrack unter der Marke ‚Ontrack Datenrettung Services' verschiedene Service-Varianten: Die klassische Datenrettung für alle Speichermedien mit interner oder physikalischer Beschädigung findet in den Reinräumen und Laboren von Kroll Ontrack statt. Die Remote Data RecoveryTM (RDRTM), die von Kroll Ontrack patentierte Online-Datenrettung über Modem- oder Internetverbindung, wird bei logischen Beschädigungen von Festplatten eingesetzt. Darüber hinaus ist Kroll Ontrack im Bereich der elektronischen Beweissicherung (Computer Forensik) tätig.

Kroll Ontrack bietet zudem eine Reihe mehrfach ausgezeichneter Software-Produkte an. Hierzu zählen: Ontrack EasyRecoveryTM Serie (Datenrettung und -Reparatur), Ontrack PowerControlsTM (Microsoft® Exchange Mailbox Restore) und Ontrack DataEraserTM (sichere Datenlöschung).

Kroll Ontrack hat in Deutschland seit 1996 seinen Firmensitz in Böblingen und beschäftigt zurzeit 40 Mitarbeiter. Weitere europäische Niederlassungen befinden sich in der Schweiz, in Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien. In Polen ist Kroll Ontrack über den Lizenzpartner MBM Ontrack vertreten.

Webadressen:
www.ontrack.de
www.krollontrack.de


Kontakt

Stephanie Hennig
Marketing Project Manager
Kroll Ontrack GmbH
+49 (0)7031/644-289 (Tel)
+49 (0)7031/644-100 (Fax)
E-mail: shennig@krollontrack.de

Petra Huber / Bernhad Fuckert
Harvard Public Relations
Westendstraße 193-195
D-80686 München
Tel: +49 (0)89 53 29 57 13
Fax: +49 (0)89 53 29 57 888
E-Mail: petra.huber@harvard.de
          bernhad.fuckert@harvard.de