3 Dezember 2015

Neue Werkzeuge zur Datenrettung von Apple Fusion Drives und verschlüsselten Laufwerken

Kroll Ontrack kann nun Daten von allen auf dem Markt befindlichen Apple-Geräten wiederherstellen

Böblingen, 3. Dezember 2015 – Kroll Ontrack, Experte für Datenrettung und E-Discovery, verfügt ab sofort über neue Werkzeuge im Kampf gegen den Datenverlust. So können nun auch Daten von Apple Fusion Drives und verschlüsselten Laufwerken gerettet werden. Kroll Ontrack kann von jetzt an also Daten von allen Apple-Laufwerken auf dem Markt wiederherstellen – trotz der starken Abschottung der Apple-Geräte.

Peter Böhret, Managing Director Kroll Ontrack GmbH, erklärt: „In den vergangenen Jahren hat sich die Speichertechnologie gerade bei Apple-Geräten stark gewandelt. So sehen wir im Labor immer mehr Anfragen für Datenrettungen von Fusion Drives. Aber dank insgesamt über 250 Jahren Erfahrung bei der Datenrettung von Apple-Geräten haben unsere globalen Experten spezielle Werkzeuge entwickelt, um auf sämtliche Apple-Laufwerke per ‚Reverse Engineering‘ zuzugreifen. Daher können wir nun von allen Apple-Laufwerken Daten wiederherstellen.“

Die wachsende Verbreitung von Fusion Drives stellt gerade Amateur-Datenretter vor nicht unerhebliche Probleme, da die Geräte deutlich komplexer sind als die iOS- und OS X-Laufwerke von früher. Die Ursache liegt darin, dass es sich bei den Fusion Drives um Hybrid-Laufwerke handelt. Um hier eine Datenrettung zu ermöglichen, müssen sowohl der HDD- als auch der SSD-Teil reibungslos laufen. Dies stellt deutlich höhere Anforderungen an die Datenretter, als bei einfachen Laufwerken.

Auch werden immer mehr Laufwerke verschlüsselt. 2015 hat Kroll Ontrack annähernd doppelt so viele Anfragen für entsprechende Datenrettungen bekommen wie 2014. Gerade Unternehmen setzen zum Schutz vor Datenlecks und Hackern auf diese Technologien. Ältere Datenrettungsmethoden funktionieren bei verschlüsselten Laufwerken nicht, es sei denn es ist bereits ein Entschlüsselungsschritt erfolgt. Doch die erfahrenen Spezialisten von Kroll Ontrack können die Laufwerke vor der Datenrettung entschlüsseln. So werden etwaige Schäden und weitere Datenverluste verhindert.

„Wir sind stolz darauf, jedes auf dem Markt befindliche Apple-Gerät wiederherstellen zu können“, so Peter Böhret. „Und dank unserer erfahrenen Spezialisten, unserem Wissen über Apple-Geräte und unserer proprietären Technologien sind wir auch für die Zukunft gut aufgestellt.“

Holger Engelland, Leiter des Datenrettungslabors der Kroll Ontrack GmbH, fügt hinzu: „Die Geräte sind in einem steten Wandel. Daher sollten die Anwender immer erst eigene Nachforschungen anstellen und extern Rat suchen, bevor sie ein Gerät reparieren. Gerade Laufwerke sind sehr empfindlich und ältere Datenrettungsmethoden, die früher vielleicht funktionierten, können heute irreparable Schäden anrichten. Daher ist die beste Empfehlung die, Hilfe von einem Experten zu suchen.“

Mehr Informationen zu Apple-Datenrettung