1 Dezember 2011

Schnellere Recovery von E-Mails und Dokumenten: Erweiterung für Ontrack PowerControls 6.1

Erweiterte ExtractWizard-Funktionalitäten unterstützen aktuelle Versionen von Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint und neuen Backup-Produkten

Böblingen, 1. Dezember 2011. Kroll Ontrack stellt ein Update seiner Software für Mailbox- und SharePoint-Recovery vor. Die ExtractWizard Agenten von Ontrack Power Controls unterstützen jetzt die neuesten Versionen von Microsoft Exchange und Microsoft SharePoint sowie Backup-Technologien einer Vielzahl von Anbietern. Weiterhin unterstützt Ontrack PowerControls jetzt die Microsoft-Technologie Volume Shadow Service (VSS) für Microsoft Exchange 2007 und 2010. Diese neue Funktionalitäten sorgen dafür, dass IT-Administratoren E-Mails und Dokumente schneller wiederherstellen können, außerdem lassen sich auch Konsolidierungs- und Migrationsprojekte deutlich beschleunigen.

„Eine Umfrage unter unseren Kunden in den USA im Juni 2011 hat bestätigt, dass die Anwender von Ontrack PowerControls mit dem Tool viel Zeit und Geld bei der Verwaltung ihrer Systeme sparen – ein Viertel der Befragten spart sogar bis zu 50 Prozent“, so Peter Böhret, Managing Director bei Kroll Ontrack. „Damit unsere Kunden das Maximum aus dem Tool herausholen können, halten wir es stets auf dem neuesten Stand und unterstützen Produktupdates und neue Lösungen schnellst möglich.“

Zu den wichtigsten Erweiterungen von Ontrack PowerControls 6.1 zählen:

  • Erweiterungen der Ontrack PowerControls ExtractWizard Agenten: Mit diesen leistungsstarken Tools können die Nutzer Daten von Disk- und Tape-Backups auf einem anderen Speicherort wiederherstellen, was einen Recovery-Server für die Duplizierung überflüssig macht. Unterstützt werden derzeit Netbackup, IBM Tivoli Storage Manager, CA ARCServe, EMC Networker, HP OpenView Storage Data Protector, CommVault Galaxy, Ultrabac, Symantec BackupExec und Microsoft NT Backup.
  • Unterstützung von VSS für Exchange 2007 und 2010: Diese Microsoft-Technologie erlaubt den Zugriff auf einen zeitlich genau definierten Snapshot eines logischen Laufwerks und wird für das Backup von Exchange und anderen Microsoft Systemen genutzt. Mit Microsoft Exchange 2010 wird VSS jetzt standardmäßig ausgeliefert. Durch die Unterstützung dieser neuen Technologie können die Nutzer von Ontrack PowerControls in ihrem jüngsten Microsoft Exchange 2007 und 2010-Backup nach einzelnen Items suchen und sie wiederherstellen.


„Dank der ExtractWizard-Funktionen können Kunden mit der Software Ontrack PowerControls Daten leicht aus dem Backup extrahieren, nach ihnen suchen und sie wiederherstellen“, so Böhret weiter. „Mit dem Update von Ontrack PowerControls 6.1 sind die Nutzer bestens ausgerüstet, um Risiken zu minimieren und menschlichen Fehlern entgegenzuwirken. Zugleich können sie die Performance ihrer IT steigern und Kosten sparen.“

Die Ontrack PowerControls 6.1 ExtractWizwards kosten jeweils 495 EURO. Für Kunden mit Wartungsvertrag sind sie kostenlos. Weitere Informationen über die Ontrack PowerControls Lösung finden Sie unter: Ontrack PowerControls