10 November 2009

Kroll Ontrack ernennt Stefan Schnettler zum Marketing Director für Europa

Böblingen, 10. November 2009. Kroll Ontrack, führender Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Datenlöschung und Computer Forensik, hat mit Stefan Schnettler einen neuen European Marketing Director an Bord. In dieser Rolle verantwortet der 46-Jährige ab sofort die gesamten europäischen Marketingaktivitäten. Dies beinhaltet die strategische Marktausrichtung, die Planung, Durchführung und Adaptierung aller Marketingkampagnen für die Vertriebsgruppen in den einzelnen europäischen Regionen sowie den Bereich Marketing Communications. Stefan Schnettler bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung aus den Branchen IT und Telekommunikation bei Kroll Ontrack ein. Die Stelle wurde neu geschaffen und beantwortet damit das Wachstumspotential im europäischen Markt für Datensicherheit.

Sein Verständnis von erfolgreichem Marketing definiert Stefan Schnettler wie folgt: „Marketing ist die Kunst, Kreativität mit guter Planung, hervorragendem Projektmanagement und konsequenter Nachverfolgung erfolgreich zu kombinieren. Ich freue mich, meine Erfahrung und Kompetenz in diesem Bereich bei Kroll Ontrack einbringen zu dürfen.“

„Mit Stefan Schnettler haben wir eine dynamische Führungskraft mit internationaler Erfahrung im Marketing und Partnervertrieb gewinnen können. Ich bin mir sicher, dass wir die richtige Wahl getroffen haben. Zumal unser neuer Kollege mit den Themen der Datensicherung bestens vertraut ist“, kommentiert Peter Böhret, Vice President of European Data Recovery bei Kroll Ontrack.

Vor seinem Wechsel zu Kroll Ontrack war Schnettler seit 2006 bei der CA Deutschland GmbH in Darmstadt als Vice President EMEA Product & Solution Marketing für das Produkt- und Programm-Marketing für die Regionen Europa, den Mittleren Osten und Afrika verantwortlich. Beim gleichen Unternehmen startete er 2003 als Director Marketing DACH. Vorher war er Director Marketing & Alliances bei PeopleSoft. Weitere Stationen des Diplom-Ingenieurs waren der Vertrieb von Aspect Telecommunications in Neu-Isenburg sowie zu Beginn seiner Karriere eine achtjährige Tätigkeit als Projektingenieur bei Siemens Nixdorf in Paderborn.