10 Januar 2006

Kroll Ontrack zieht Jahresbilanz 2005: Über 10.000 Datenrettungsanfragen bearbeitet

Die Recovery-Experten aus Böblingen sichern über 123 TB Daten – Datenvolumen steigt um 103 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Böblingen, 10. Januar 2006 - Auch im Jahr 2005 konnte Kroll Ontrack seine Erfolgsbilanz fortsetzen. Sowohl die Nachfrage nach Diensten zur Datenrettung als auch zur Computer Forensik stieg. Kroll Ontrack, Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Mailbox-Recovery Software und Computer Forensik, hat im Jahr 2005 ein Datenvolumen von insgesamt 123 Terabyte gerettet und an seine Kunden übergeben. Der Wert dieser Daten lässt sich nicht exakt beziffern. Legt man nur den Arbeitsaufwand für eine erneute Eingabe zugrunde, droht im Falle von Datenverlust ein hoher finanzieller Schaden. Bei einem Stundenlohn von 40 Euro für das manuelle Eingeben von 1 MB an Daten würden sich diese Kosten bei 123 Terabyte alleine auf rund 270 Milliarden Euro beziffern. Handelt es sich bei den elektronischen Daten um wichtige Geschäftsinformationen und jahrelang erarbeitetes Expertenwissen, ist der Schaden kaum noch in Zahlen auszudrücken. Das enorme finanzielle Risiko infolge von Datenverlust belegt eindrucksvoll, welche wichtige Rolle die Datenrettung spielt.

Im deutschsprachigen Raum (DACH Region) hat Kroll Ontrack im Jahr 2005 über 10.000 Kundenanfragen zur Datenrettung bearbeitet. Das Unternehmen konnte ein Datenvolumen von 123 TB wiederherstellen. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt dies einen Anstieg um 103 Prozent. Besonders bei mobilen Datenträgern kam es zu einem enormen Anstieg. Beim Datenverlust auf PDAs verzeichnete Kroll Ontrack im Labor in Böblingen ein besonders starkes Wachstum von 200 Prozent, ebenso wie bei externen Festplatten mit über 140 Prozent. Auch die schon vorher auf hohem Niveau sich befindenden Anfragen für Notebooks stiegen um das doppelte. Dies belegt, wie wichtig auch Daten auf mobilen Datenträgern geworden sind. Der Umsatz des Datenrettungsgeschäfts in Europa ist gegenüber dem Vorjahr im zweistelligen Bereich gewachsen.

„Der finanzielle Schaden durch Datenverlust ist wesentlich höher als allgemein angenommen“, betont Peter Böhret, Managing Director bei Kroll Ontrack in Böblingen. „Wichtige Kundeninformationen, Datenbanken mit geschäftskritischen Daten oder Präsentationen, die an einem bestimmten Terminnicht verfügbar sind, wirken sich in vielen Fällen finanziell auf das Geschäft aus. Vor allem Daten, von denen kein elektronischer Backup oder Papierausdruck vorliegt, können für immer verloren sein. Mit unseren speziellen Datenrettungsmethoden gelingt es uns aber auch in auf den ersten Blick aussichtslosen Fällen geschäftskritische Daten zu retten.“

Auch im Bereich der Computer Forensik hat die Nachfrage nach Dienstleistungen um das Doppelte zugenommen. Immer mehr Unternehmen sind zum einem für das zunehmende Risiko des Datenverlusts durch illegale Aktivitäten sensibilisiert und wissen zum anderen über die gestiegengen technischen Möglichkeiten der elektronischen Beweissicherung.

Kroll Ontrack

Kroll Ontrack mit Sitz in Böblingen ist ein Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung und Computer Forensik (elektronische Beweissicherung). Das Unternehmen wurde 1986 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der amerikanischen Kroll Inc., die 2004 von Marsh & Mc Lennan Companies Inc. akquiriert wurde, einem führenden Anbieter von Risikomanagement und Versicherungsdienstleistungen.

Die speziell geschulten Experten von Kroll Ontrack machen logisch oder physikalisch beschädigte Daten auf allen Speichermedien durch die Bearbeitung in Labor und Reinraum wieder verfügbar. Die Daten werden mit eigens entwickelten Tools ausgelesen und anschließend auf einem beliebigen Medium gesichert. Kroll Ontrack kann dabei auf die branchenweit höchste Wiederherstellungsrate pro Jahr verweisen und nimmt dabei jährlich weltweit über 100.000 Anfragen zur Datenrettung von Kunden entgegen. Über 50 Ingenieure von Kroll Ontrack arbeiten zudem an der Weiterentwicklung der Tools und Softwareprodukte. Darüber hinaus ermöglicht das von Kroll Ontrack patentierte Remote Data Recovery exklusiv die Online-Datenrettung über gesicherte Modem- oder Internetverbindung.

Kroll Ontrack ist auch im Bereich der elektronischen Beweissicherung (Computer Forensik) tätig. Dazu zählt neben der Sicherstellung von Indizien auch die genaue Protokollierung aller durchgeführten Aktionen, um die Verwertbarkeit vor Gericht zu gewährleisten. Die Forensik-Experten von Kroll Ontrack rekonstruieren alle Eingriffe in die Unternehmensdaten und tragen so zur Schadensminimierung bei.

Zudem bietet Kroll Ontrack eine Reihe mehrfach ausgezeichneter Software-Produkte an. Ontrack EasyRecovery stellt gelöschte oder korrupte Daten wieder her. Ontrack PowerControls extrahiert Microsoft Exchange Mailboxen oder einzelne Inhalte schnell und einfach direkt aus dem .edb-File ohne Aufsetzen eines parallelen Exchange Servers. Ontrack DataEraser garantiert eine sichere Datenlöschung.

Niederlassungen befinden sich in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Polen, Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Japan, Kanada und den USA.

Webadressen:www.krollontrack.de